Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Digitalisierung in der Hotellerie

Digitalisierung ist allgegenwärtig. Sie hat nicht nur Einzug in das private Leben gehalten, sondern auch die Geschäftswelt nachhaltig verändert. Neue Industrien, Märkte und Produkte haben sich durch den technologischen Fortschritt entwickelt und verdrängen traditionelle Geschäftsmodelle und Unternehmen. Auch in der Hotellerie ist die Digitalisierung weit verbreitet.

Der Gast von heute informiert sich jederzeit und überall über Angebote und Preise sowie Bewertungen anderer Gäste und bucht nicht zuletzt online seine Ferien. Dadurch haben sowohl Buchungsplattformen, als auch Bewertungsplattformen stark an Stellenwert gewonnen. Für den Hotelier ist dies eine Chance, birgt aber auch gewisse Gefahren.

Mit der zunehmenden Digitalisierung erhalten auch Themen wie Online-Marketing und Social Media, Sharing Economy oder die Frage ob der Gast direkt bucht einen ganz anderen Stellenwert.

Um die Märkte zum Nutzen der Gäste, der Vertriebspartner und der Hotellerie offen und wettbewerbsfähig zu halten, hat die HOTREC 2012 die Benchmarks fairer Praktiken in der Online‐Distribution erarbeitet. Eine Liste mit den wichtigsten Hinweisen zum Umgang mit Schnäppchenportalen, den relevanten Aspekten unter Berücksichtigung der Auswirkungen für das Hotel sowie weiteren Marketingmöglichkeiten wurde ebenfalls durch die HOTREC erstellt.