Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Tourismus

hotelleriesuisse befürwortet die touristischen Förderinstrumente des Bundes. Die Rahmenbedingungen für die Tourismusunternehmen sollen verbessert, der Marktauftritt des Tourismuslandes Schweiz gestärkt und die Attraktivität des touristischen Angebots gesteigert werden.

2010 hat der Bundesrat die «Wachstumsstrategie für den Tourismusstandort Schweiz» verabschiedet. Diese wird nun überarbeitet um den aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen zu entsprechen und die internationale Wettbewerbsfähigkeit im Tourismus zu gewährleisten.

Auswirkungen auf die Hotellerie

er Staat hat für die Tourismusbranche wenige, aber wichtige Aufgaben. Während das Produktmarketing von der Hotellerie selbst getragen wird, verhält es sich bei der Landeswerbung anders. Der Schweizer Tourismus ist ein Premiumprodukt und auf eine schlagkräftige nationale Marketingorganisation angewiesen. Zuständig dafür ist Schweiz Tourismus, die sich längst als Schubkraft der Schweizer Tourismuswerbung im Ausland etabliert hat.
 

Im Bereich der Finanzmittelbereitstellung für Beherbergungsunternehmen ist die Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredite (SGH) tätig. Sie gewährt nachrangige Darlehen an Beherbergungsunternehmen in Tourismusgebieten und Badekurorten. Ausserdem bietet sie Beherbergungsbetrieben und Tourismusunternehmen in der ganzen Schweiz Beratungstätigkeiten an. Damit werden innovative und vernetzte Projekte in der Beherbergungsinfrastruktur, insbesondere bei den Klein- und Mittelbetrieben, gezielt gefördert.
 

Durch eine konsequente Innovationsförderung und Qualitätsorientierung lassen sich die preislichen Wettbewerbsnachteile gegenüber dem Ausland teilweise kompensieren. Deshalb spielt das Förderprogramm Innotour eine wichtige Rolle. Innotour zielt auf eine Steigerung der Angebotsattraktivität durch die Stimulierung der Innovationstätigkeit ab.
 

Unsere Anliegen

Der Verband unterstützt ausdrücklich die vom Bund zur Verfügung gestellten touristischen Förderinstrumente. Diese sind weiterhin so auszugestalten, dass sie unternehmerisches Handeln im Tourismus gezielt fördern. Die langfristige Finanzierung von Innotour ist sicherzustellen. Auch die 2015 vom Parlament gesprochenen Gelder für Schweiz Tourismus dürfen keinesfalls vom Bundesrat weiter gekürzt werden. Der Leistungsauftrag der Schweizerischen Gesellschaft für Hotelkredite ist flexibler auszugestalten und zu erweitern.

Links