Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Upsellguru gewinnt am HTF in der Kategorie der jungen Start-ups

26.07.2018

Karl Schmidtner, Managing Director von Upsellguru, erklärt das Erfolgsrezept des Startups und wie Hoteliers und Gäste gleichermassen von diesem Konzept profitieren können.

 

Das Unternehmen Upsellguru wurde vom Publikum des HTF als Gewinner in der Kategorie der jungen Startups gewählt. Nicht ohne Grund: Das Konzept ist einfach, spielerisch und eine Garantie für mehr Umsätze. Es geht darum, buchenden Kunden bessere Zimmer und Zusatzangebote zu verkaufen: die Juniorsuite, ein Frühstück, eine Flasche Champagner im Zimmer. Der Gag: Für ein Upgrade kann man bieten!


Die Kommunikation läuft über E-Mail. Der Hotelier macht ein Angebot, der Gast kann mitbieten. Der Hotelier entscheidet in der Folge, ob er das Gebot des Gastes annimmt. So können beispielsweise leerstehende Zimmer kurzfristig belegt werden. Die von Upsellguru im Auftrag der Hotels verschickten Mails haben eine Öffnungsrate von 85%, immerhin 14 % bieten mit. Für den Hotelier besteht keine Vertragsbindung, es entstehen erfolgsabhängig Kosten.

zurück zur Übersicht