Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Sommer-Delegiertenversammlung in Montreux

24.06.2016

Am 7. Juni trafen sich die Delegierten, Mitglieder und Gäste zur ordentlichen Delegiertenversammlung und zum 9. Tag der Schweizer Hotellerie zum Thema "Digitalisierung: Ist die Hotellerie bereit?" In einer anschliessenden Medienkonferenz stellte hotelleriesuisse klare Forderungen an die Politik.

Wo liegt die Zukunft der Schweizer Hotellerie und wie kann sie sich darauf vorbereiten? Mit diesen Fragen hat sich hotelleriesuisse in den vergangenen Monaten intensiv beschäftigt. An der Delegiertenversammlung vom 7. Juni in Montreux haben die Delegierten mit der Genehmigung des neuen Landes-Gesamtarbeitsvertag, der ab 1.1.2017 in Kraft treten soll, und der Genehmigung der Strategie 2021 von hotelleriesuisse entsprechend wichtige Meilensteine für die Zukunft gesetzt.

Die Versammlung endete mit der Verabschiedung von Christoph Juen, der nach gut 16 Jahren die operative Führung von hotelleriesuisse abgibt und als CEO zurücktritt. In seiner Laudatio bezeichnete Dumeni Columberg Christoph Juen als «begnadeten Botschafter des Schweizer Tourismus, der hohes Ansehen und grosse Anerkennung geniesst.»

Der anschliessende 9. Tag der Schweizer Hotellerie beschäftigte sich mit dem Thema «Digitalisierung: Ist die Hotellerie bereit?», das die Hotellerie bereits fest im Griff hat. In seinem Referat zeigte Gastredner Andreas Schönenberger, früherer General Manager bei Google Schweiz und heutiger CEO von Salt, auf, wie sich die Digitalisierung entwickelt und vor welchen Herausforderungen wir in Zukunft stehen werden. Urs Gredig, Korrespondent Grossbritannien beim Fernsehen SRF, vertiefte die brennendsten Fragen anschliessend mit Experten aus der Digital- und Hotelbranche.

Die Sommer-Delegiertenversammlung schloss mit einer Medienkonferenz, an der hotelleriesuisse die Politik auffordert, für fairere Rahmenbedingungen zum Wohle der Branche zu sorgen, wie bei der Sharing Economy, den Buchungsplattformen, der Umsetzung der Masseinwanderungsinitiative oder dem Kampf gegen die Hochpreisinsel Schweiz und der Regulierungswut der Behörden (siehe Medienmitteilung).

Der besondere Dank gilt dem Organisationskomittee in Montreux sowie der Association Romande des Hôteliers (ARH), die am Vortag das 75-jährige Jubiläum ihrer Sektion Waadt mit einem unvergesslichen Gala-Abend beging und den Delegierten einen herzlichen Empfang bereiteten. 

zurück zur Übersicht