Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Steigende Anzahl Logiernächte im September 2016

30.11.2016

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat nahmen die Logiernächte in der Schweiz im September 2016 um 0,7% zu. Verantwortlich für diesen Anstieg waren sowohl inländische als auch ausländische Gäste. Dies ist der entsprechenden Publikation des Bundesamts für Statistik (BFS) zu entnehmen.

Die gestiegene Anzahl Schweizer Gäste (+1%) im September ist unter anderem dem schönen Herbstwetter und dem Beginn der Schulferien gegen Monatsende zu verdanken. Bei der Zunahme der ausländischen Gäste (+0,4%) sind insbesondere die Touristen aus den Golfstaaten zu erwähnen, die ein Plus von 30,8% verzeichneten. Häufig zieht es diese Gäste in die Genferseeregion, was sich mit der Zunahme der Logiernächte in diesem Gebiet deckt. Weiter auf Wachstumskurs sind auch die Gästezahlen aus den USA und den Niederlanden. Es ist anzunehmen, dass diese Zunahme auch auf die verbesserte Wirtschaftslage in diesen Ländern zu führen ist.

Rückläufig sind weiterhin die Logiernächtezahlen der Gäste aus China, Grossbritannien und – nach einer Zunahme im August – auch wieder jene der deutschen Touristen.

Mit Blick auf die ausländischen Gäste bleibt die Lage zwar weiterhin angespannt, trotzdem sind die zukünftigen Aussichten verhalten positiv: Die Entwicklung der touristischen Gesamtnachfrage zeigt wieder nach oben. Die kommende Wintersaison dürfte positiver verlaufen als die letzte entsprechende Vergleichsperiode.

zurück zur Übersicht