Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Gemeinsam gegen gefälschte Bewertungen!

17.09.2018

TripAdvisor kämpft erfolgreich gegen gefälschte Bewertungen und bietet Instrumente zur Hilfestellung für Betriebe, welche mit gefälschten Bewertungen konfrontiert werden.

Bezahlter Bewertungsbetrug – wenn Unternehmen oder Einzelpersonen gefälschte Bewertungen an Betriebseigentümer ‚verkaufen‘ – stellt in vielen Ländern eine Rechtsverletzung dar. Trotzdem gibt es auf dem Markt noch immer zahlreiche dubiose Anbieter, welche insbesondere Betreiber von Beherbergungsbetrieben gezielt angehen, um solche fiktiven «Bewertungspakete» anzupreisen. In Italien führte diese Art von Rechtsverletzung nun erstmalig zu einer Verurteilung. Das Bezirksgericht von Lecce verurteilte einen Anbieter von gefälschten «Bewertungspaketen» zu neun Monate Haft.
TripAdvisor führt den Kampf und gegen den Online-Bewertungsbetrug aktiv und setzt sich entsprechend für Präventionsmassnahmen ein. Dazu hat die Firma kürzlich ein neues Informationsangebot für Verbraucher und Betreiber von Beherbergungsbetrieben erstellt: Neue Artikel werden regelmäßig hinzugefügt, um auf wichtige Themen einzugehen, zB wie TripAdvisor Bewertungen moderiert oder bestimmt, ob eine Bewertung voreingenommen ist. Die Seite enthält auch eine ‚Hinter-den-Kulissen‘-Serie.
Zudem ermutigt TripAdvisor Betriebseigentümer, die von Unternehmen oder Einzelpersonen angesprochen oder kontaktiert werden, die gefälschte Bewertungen zum Kauf anbieten, sich nicht darauf einlassen, sondern diese Information mit TripAdvisor, direkt unter paidreviews@tripadvisor.com zu teilen. Ein entsprechendes Content Integrity-Team geht jedem Hinweis investigativ nach, unabhängig davon, wie unbedeutend dieser auch erscheinen mag.
Allen Chancen der Digitalisierung zum Trotz, auch die entsprechenden Herausforderungen müssen erkannt, und aktiv angegangen werden. Es ist wichtig, dass sich die Branche gegen die Wettbewerbsverzerrung aufgrund gefälschter Plattformen wehrt und entsprechende Angebote nützt.

Weitere Informationen

zurück zur Übersicht