Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Progresso: Erfolgreiche Basisbildung für ungelernte Mitarbeiter im Gastgewerbe

31.05.2018

Die Basisbildung Progresso richtet sich an ungelernte Angestellte im Gastgewerbe und unterstützt diese auf ihrem Weg zum qualifizierten Mitarbeiter. Auch diejenigen Betriebe, die ungelernte Angestellte beschäftigen, profitieren: Durch Progresso wird die Produktivität des Mitarbeiters und somit die Qualität der Dienstleistungen des Hotels oder Restaurants verbessert – ein Gewinn für den Hotelier, die Mitarbeiter und die Gäste. Zudem wird der Lehrgang durch die Sozialpartnerschaft des Landesgesamtarbeitsvertrags L-GAV finanziell unterstützt.

Gerade im Gastgewerbe gibt es viele ungelernte Angestellte, denen häufig berufliche Aufstiegschancen verwehrt bleiben. Die Folge davon können Resignation und mangelnde Motivation sein, was sich negativ auf die Attraktivität der Branche auswirkt. Mit Progresso soll hier Abhilfe geschaffen werden. Mittlerweile profitieren Mitarbeitende und Betriebe im Gastgewerbe in der ganzen Schweiz von diesem Programm. Der 5-wöchige Lehrgang unterstützt die Angestellten dabei, Arbeitsschritte in den Fachbereichen Küche, Service, Hauswirtschaft oder der Systemgastronomie zu professionalisieren, produktiver zu werden und  mehr Verantwortung übernehmen zu können. In allen Fachbereichen wird viel Wert auf die praktische Umsetzung gelegt (mit Lernkontrolle), auf Hygiene- und Arbeitssicherheit sowie auf die Verbesserung sprachlicher Fähigkeiten.
Auch der Betrieb profitiert von Progresso: Mit der Basisbildung lernen die Mitarbeitenden das Berufshandwerk besser zu beherrschen. Dadurch wird die Qualität der Dienstleistungen des Betriebes gesteigert – ein Gewinn für den Hotelier, das gesamte Team und die Gäste.

Progresso profitiert von der Unterstützung des L-GAV des Schweizer Gasgewerbes

Grosszügige Beiträge des Landes-Gesamtarbeitsvertrags des Schweizer Gastgewerbes (L-GAV), der von den Sozialpartnern Hotel & Gastro Union, Syna, Unia, Swiss Catering Association (SCA), GastroSuisse und hotelleriesuisse getragen wird, finanzieren mehrheitlich den Progresso-Lehrgang im Wert von CHF 3450..
Dadurch entstehen fast keine Kosten für Teilnehmende oder den Betrieb, sofern sie dem L-GAV unterstellt sind. Teilnehmende, die dem L-GAV nicht unterstellt sind, können sowohl den Progresso-Lehrgang als auch den integrierten Sprachkurs zum günstigen Selbstkostenpreis besuchen.

Der L-GAV übernimmt folgende Kostenpunkte:

  • Den Grossteil der Ausbildungskosten
  • Lohnausfallkompensation (von max. CHF 500 pro Kurswoche)
  • Kosten für das Unterrichtsmaterial
  • Verpflegung während der Kursblöcke
  • Bei Bedarf Übernachtung am Kursort
zurück zur Übersicht