Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Innovationsschecks für Forschungsprojekte

27.09.2012

Mit dem KTI-Förderinstrument «Innovationsscheck» können kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Leistungen von öffentlichen Forschungsinstitutionen in der Höhe von maximal 7500 Franken beziehen. Finanziert werden u.a. Vorstudien, Analysen, Ideenstudien wie Konzeptentwicklungen oder Vorbereitungsarbeiten für ein Forschungsvorhaben.

Mit dem Innovationsscheck der KTI (Kommission für Technologie und Innovation) werden in erster Linie KMU angesprochen, die bisher nicht in wissenschaftsbasierte Innovationsprojekte investiert haben. Damit will die KTI den KMU den Einstieg in die wissenschaftsbasierte Innovationsförderung erleichtern.

Pro Innovationsscheck können maximal 7500 Franken verrechnet werden. Die vierte Serie des Innovationsschecks ist thematisch offen. Gesuche im Bereich der Energieeffizienz, Energiesysteme und der Energiebereitstellung sind besonders willkommen. Der Eingabeprozess ist relativ einfach. Die eingegangenen Gesuche werden von den Kommissionsmitgliedern evaluiert. Gesuche können ab sofort bis 14. Dezember 2012 per E-Mail bei der KTI eingereicht werden.

zurück zur Übersicht