Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Umfrage zum Landes-Gesamtarbeitsvertrag lanciert

26.06.2013

Der Landes-Gesamtarbeitsvertrag des Gastgewerbes regelt zusammen mit der relevanten Gesetzgebung wichtige Rahmenbedingungen für das schweizerische Gastgewerbe und somit auch für Ihren Betrieb. Um die Bedürfnisse der Mitglieder zu kennen, wiederholen die Arbeitgeberverbände die Mitgliederumfrage aus dem Jahre 2007.

Im Jahre 2010 wurde nach umfassenden Verhandlungen der neue Landes-Gesamtarbeitsvertrag (L-GAV) in Kraft gesetzt. Ziel des überarbeiteten L-GAV ist es, den Betrieben eine grössere Flexibilität in der Ausgestaltung der Arbeitsverhältnisse zu ermöglichen (z.B. Entschädigung der Überstunden zu 100 statt 125 Prozent, Nicht-Unterstellung unter 18-jährige Mitarbeitende, Reduktion der Lohnstufen, Saisonstatut gestützt auf Umsatzentwicklung). Weiter soll die Attraktivität der Branche, etwa durch die Anhebung des Mindestlohnes für Absolventen einer 3-jährigen Lehre auf in der Schweiz übliche Werte, gesteigert werden. Zudem wird eine Erhöhung der Produktivität erwartet. Dies beispielsweise dadurch, dass der Lohn ausschliesslich von der Ausbildung und nicht mehr von den Dienstjahren abhängen soll oder durch das im Branchenvergleich sehr fortschrittliche Aus- und Weiterbildungssystem mit Übernahme von Kurs- und Lohnersatzkosten.

Nach drei Jahren Erfahrung mit dem neuen Vertragswerk ist es uns wichtig, Ihre Meinung zum neuen Gesamtarbeitsvertrag einzuholen. Aus diesen Gründen haben die Arbeitgeberverbände GastroSuisse, hotelleriesuisse und Swiss Catering Association gemeinsam beschlossen, bei einem repräsentativen Teil ihrer Mitglieder eine Umfrage durchzuführen. Die Umfrage erfolgt durch das Institut für Tourismus der Fachhochschule Westschweiz Wallis in Siders. Im Rahmen der Befragung sollen unter anderem folgende Punkte geklärt werden:

- Erhebung der Bedürfnisse der Branche
- Wichtigste Bedürfnisse und Probleme im Personalbereich
- Grösste Errungenschaften des Gesamtarbeitsvertrages
- Möglichkeiten der weiteren Flexibilisierung und Verbesserung des Vertragswerkes.

Um aufzuzeigen, wo die konkreten Probleme in der Praxis liegen, sind wir auf Ihre wertvolle Mitarbeit angewiesen. Falls Sie zu den zufällig ausgewählten Betrieben gehören, werden Sie den Fragebogen in den nächsten Tagen per Post erhalten. Wir bitten Sie, die Umfrage bis spätestens 15. August 2013 auszufüllen. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert ca. 15 Minuten.

Wir versichern Ihnen, dass alle erhobenen Daten vertraulich behandelt und nur zu statistischen Zwecken benutzt werden. Herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit!

zurück zur Übersicht