Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Umfrequentierung von drahtlosen Mikrofon- und Monitoring-Anlagen

29.03.2012

Der in Seminar- und Sitzungsräumen verwendete Frequenzbereich für drahtlose Audiosysteme wird ab dem 1. Januar 2013 exklusiv für Mobilfunkdienste freigegeben. Drahtlose Mikrofon- und Monitoring-Anlagen im Bereich von 790 bis 862 MHz dürfen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr betrieben werden.

Der Frequenzbereich von 790 bis 862 MHz wird ab dem 1. Januar 2013 gemäss Beschluss des Bundesrates exklusiv für Mobilfunkdienste freigegeben. Für diesen Bereich werden ab dem 1. Januar 2013 durch das BAKOM keine Betriebskonzessionen mehr erteilt. Drahtlose Mikrofon- und Monitoring-Anlagen im Bereich von 790 bis 862 MHz dürfen dann nicht mehr betrieben werden. Um diesen Frequenzverlust auszugleichen, wurde der Frequenzbereich von 470 bis 790 MHz für alle Anwender freigegeben.

Benutzen Sie nach wie vor drahtlose Mikrofon- und Monitoring-Anlagen, die im Frequenzbereich 790 bis 862 MHz arbeiten, bitten wir Sie, sich mit dem jeweiligen Hersteller, Importeur oder lokalen Wiederverkäufer in Verbindung zu setzen, um die Umfrequentierung in Ihren Seminar- und Sitzungsräumen, in welchen Sie drahtlose Audiosysteme verwenden, zu veranlassen.

Weitere Infos zur Umfrequentierung und zu Spezial-Umtauschaktionen erhalten Sie bei den nationalen Vertriebspartnern der folgenden Mikrofon- und Monitoring-Systeme:

Bleuel Electronic AG
Tel. +41 44 751 75 75
www.bleuel.ch

Dr. W. A. Günther
Tel. +41 43 222 30 00
www.audiosystems.ch

Go Wild AG
Tel. +41 41 766 37 00
www.gowild.ch

zurück zur Übersicht