Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ab Januar 2015 neue Kriterien in Kraft

17.12.2014

An der Delegiertenversammlung vom 27. November 2014 wurden die revidierten, europäisch harmonisierten Hotel-Klassifikationskriterien angenommen. Die Anpassungen treten am 1. Januar 2015 in Kraft und werden ab diesem Zeitpunkt umgesetzt.

Die Weiterentwicklung der Klassifikationskriterien für die Periode 2015-2020 setzt einen Akzent auf das Thema Schlafkomfort. Weiter wurden unter anderem bei der IT-Mobilität und Konnektivität, der Sicherheit der Gäste sowie dem Umweltaspekt Anpassungen vorgenommen.  Diese Themen gewinnen im neuen Kriterienkatalog somit alle an Bedeutung.

Mit der weiterhin gleichen Anzahl an Kriterien (270) kann ein Hotel zudem neu ein Plus von rund 9 Prozent der Punkte erreichen. Deshalb wurde die minimal geforderte Punktezahl ab der 3-Sterne-Kategorie leicht angehoben. Dies wirkt sich auch auf die Superior-Kategorien aus, da die Hotelbetriebe dafür jeweils die Punktezahl der nächsthöheren Sterne-Kategorie erzielen müssen.

Die wesentlichen Änderungen sind einem Dokument zusammenfassend aufgeführt. Der vollständige Kriterienkatalog für die Schweizer Hotelklassifikation steht in deutscher, französischer, italienischer und englischer Sprache zur Verfügung.

Im Rahmen der Delegiertenversammlung wurden auch die Anpassungen des Reglements für die Schweizer Hotelklassifikation gutgeheissen. Dabei sind zwei Änderungen hervorzuheben: Erstens findet eine Revision der Kriterien neu, anstelle von fünf, alle sechs Jahre statt. Zweitens ist die Sterneklassierung für alle Hotelbetriebe jeweils für 3 Jahre (vormals 5 Jahre ausser Superior-Betriebe) gültig.

Die Gültigkeitsdauer pro Betrieb beginnt dabei jeweils ab dem Klassifikationsentscheid und gilt, unabhängig davon, ob in der Zwischenzeit neue Kriterien eingeführt werden, immer für 3 Jahre.  Dies gilt nicht nur für die Klassierung der Basiskategorien (1- bis 5-Sterne-Hotels und Swiss Lodges), sondern auch für die Spezialisierungskategorien.

Auch das Reglement für die Schweizer Hotelklassifikation sowie deren Anhänge (Anhang 4 und Anhang 5) stehen allen Interessierten zum Download zur Verfügung. 

Sämtliche Anpassungen wurden auf der Basis einer Marktbefragung vorgenommen, die durch die Universität St. Gallen durchgeführt wurde. hotelleriesuisse ist überzeugt, mit dem revidierten Kriterienkatalog einen Beitrag zur positiven Qualitätsentwicklung der Schweizer Hotellerie zu leisten. Sämtliche Hotel-Mitglieder von hotelleriesuisse stellen sich dieser regelmässigen Prüfung. Der Zugang zur Schweizer Hotel-Klassifikation von hotelleriesuisse steht aber auch allen anderen wettbewerbswilligen Hotels offen.

zurück zur Übersicht