Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Bei befristeten kündbaren Verträgen ist es neu möglich, ebenfalls eine Kurzarbeitsentschädigung zu beantragen falls die übrigen Voraussetzungen erfüllt sind.

Nachdem das SECO Wechselkursschwankungen zur Begründung von Kurzarbeitsentschädigung bereits seit anfangs Jahr zugelassen hat, trägt die Intervention der Tourismusverbände beim Bund weitere Früchte.

Bisher waren befristete Verträge vom Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung ausgeschlossen. Bundesrat Schneider Ammann hat nun bestätigt, dass es möglich ist, für Mitarbeitende mit befristeten Verträgen, die eine Kündigungsfrist haben, eine Kurzarbeitsentschädigung zu beantragen. Diese Mitarbeiter können nämlich ebenfalls von Arbeitslosigkeit bedroht sein. Nicht kündbare befristete Verträge fallen nach wie vor nicht darunter, für diese Mitarbeitenden kann keine Kurzarbeitsentschädigung beantragt werden. 

Die Musterverträge von hotelleriesuisse für befristete Anstellungen sehen bereits die Wahl einer Kündigungsmöglichkeit vor. Sie finden die Arbeitsverträge unter diesem Link:

Die kantonalen Arbeitslosenkassen sind zuständig für die Bewilligung von Kurarbeitsentschädigungen und können Auskunft geben. Zusätzliche Informationen zur Kurzarbeit sind unter folgendem Link abrufbar:

zurück zur Übersicht