Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Das Auditoren-Team 2014-2016 ist gewählt

30.01.2014

Im Zuge der Reorganisation rund um die weitere Professionalisierung des Vollzugs der Schweizer Hotelklassifikation hat die Verbandsleitung von hotelleriesuisse das reduzierte Team der Lead- und Co-Auditoren für die Periode 2014-2016 gewählt. Der Nationale Auditorenpool setzt sich aus erfahrenen und bewährten Lead- und Co-Auditoren zusammen.

Der erstinstanzliche Klassifikationsentscheid wird – anlässlich eines Besuchs vor Ort – vom Team des Nationalen Auditorenpools (NAP) gefällt. Um die für die weitere Professionalisierung notwendige gleichbleibende Auslastung der Auditoren zu gewährleisten, wurde das Team 2013 reduziert und besteht heute aus insgesamt sieben Lead-Auditoren und zwölf Co-Auditoren.

Die Audits werden wie folgt nach dem bis anhin bewährten Vier-Augen-Prinzip durchgeführt:

  • Einer der sieben Lead-Auditoren übernimmt die Verfahrensleitung.
  • Die Zuteilung des Lead-Auditors, welcher die Verfahrensleitung übernimmt, erfolgt auf der Basis von fix zugeteilten Regionen.
  • In der Mehrzahl werden diese Verfahrensleiter von einem zweiten Lead-Auditoren begleitet.
  • In den weiteren Fällen setzt sich das Auditoren-Team aus einem Lead- und einem Co-Auditoren zusammen.

Die Lead- und die Co-Auditoren werden wie folgt unterschieden:

  • Die Lead-Auditoren engagieren sich fast ausschliesslich für die Schweizer Hotelklassifikation (Pensum von rund 70 Prozent). Die Co-Auditoren wiederum sind aktiv tätige Hoteliers und somit zeitlich weniger stark eingebunden (Pensum von rund 10 Prozent). 
  • Die Lead-Auditoren sind von der Schweizerischen Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme SQS und hotelleriesuisse lizenziert und geschult. Die Co-Auditoren sind nicht lizenziert, werden jedoch auch geschult.

Im Übergangsjahr 2014 werden rund 400 Audits durchgeführt. Ab 2015 wird das Auditoren-Team rund 740 Klassifikations-Audits pro Jahr absolvieren. Die betroffenen Hotels werden jeweils frühzeitig informiert. Gemäss Rückmeldungen aus der Branche sind die Audits, welche auch einen beratenden Charakter haben, in der Branche gut verankert.

zurück zur Übersicht