Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Als Hotelier aktiv dem Fachkräftemangel entgegentreten

26.06.2016

Die Sorgen der Hoteliers sind oft gross, wenn das Thema Fachkräfte angesprochen wird. Die Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative sowie der demografische und sozio-ökonomische Wandel der Gesellschaft wird in Zukunft die Situation verschärfen. Die Publikation «Zukunft des Arbeitsmarktes in der Hotellerie» spricht Möglichkeiten der Rekrutierung und erfolgreichen Bindung der Fachkräfte an.

Es ist das prominente Thema in diesem Jahr: Wie wird die Masseneinwanderungsinitiative umgesetzt und welche Folgen hat dies für die Wirtschaft oder ganz konkret für den Hotelier?
Fakt ist, dass die Ausschöpfung des Inländerpotentials der Schweiz wichtiger denn je wird. Als Hotelier wird man sich einmal mehr innovativ zeigen, über den alltäglichen Horizont hinaus schauen und auch Kompromisse eingehen müssen.

Haben Sie sich als Unternehmer schon einmal gezielt überlegt, ältere Mitarbeiter oder Personen mit Handicap anzustellen? Oder weshalb nicht anerkannten Flüchtlingen eine Chance geben oder zusammen mit Behörden den Wiedereinstieg von Arbeitslosen realisieren?

Die Wege der Rekrutierung sind breit, und manchmal geht die eine oder andere Personengruppe in den üblichen Überlegungen unter. Arbeitnehmer müssen im Gastgewerbe flexibel sein, keine Frage. Sind Sie dies als Arbeitgeber auch? Es gibt einfache und kostengünstige Mittel, sich als Arbeitgeber attraktiver zu positionieren und auf die Bedürfnisse der Arbeitnehmenden einzugehen.

Die Broschüre liefert Ihnen Denkanstösse und bietet eine Orientierungshilfe über die verschiedenen Ansätze für den Hotelier, auf diese Problematik zu reagieren. Durch Tipps und nützliche weiterführende Links können sie die Ideen weiter entwickeln und ihrem Betrieb anpassen.
In jedem Kapitel finden sich Best Practice Hotels. Sie zeigen Ihnen, dass es machbar ist!

zurück zur Übersicht