Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Institut für Tourismuswirtschaft ITW, Hochschule Luzern – Wirtschaft

Ausrichtung und Schwerpunkte

Das Institut für Tourismuswirtschaft ITW ist eines von fünf Instituten der Hochschule Luzern - Wirtschaft. Neben der touristischen Ausbildung und Weiterbildung widmet es sich der angewandten Forschung und der praxisorientierten Beratung.
Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt in folgenden Themenfeldern:

  • Destinationsmanagement
  • Sporttourismus
  • Gesundheitstourismus
  • Naturtourismus
  • Tourismus und nachhaltige Entwicklung
  • Online Marketing
  • Freizeit-/ Tourismusverkehr
  • Mobilitätsmanagement

Durch die enge Zusammenarbeit mit den anderen Instituten der Hochschule Luzern - Wirtschaft und den andern Teilschulen der Hochschule Luzern ist das ITW in der Lage, die unterschiedlichsten interdisziplinären Fragestellungen umfassend und kompetent zu bearbeiten.

Auswahl von Forschungs- und Beratungsprojekten

  • Entwicklung und Vermarktung von nachhaltigen Angeboten in einer Destination
  • Wechselwirkungen von immateriellem Kulturerbe und Tourismus
  • Die Hotellerie der Destination Zürich im Jahre 2030
  • Nachhaltigkeits-Zertifizierung (TourCert)
  • Hotel 2.0
  • Nachhaltiges Hotel der Zukunft – Ideenheft für Hotelprojekt
  • Potentialanalyse für eine Ferienwohnungsüberbauung im Berner Oberland
  • Positionierung von Schweizer Ferien-Destinationen
  • Goms Village – Hotelprojekt im Goms VS

Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Studierenden

Studentische Arbeiten
Studierende erarbeiten im Laufe des Studiums zwei grosse studentische Arbeiten, die auf einer Fragestellung aus der Praxis basieren und von einem externen Auftraggeber initiiert und betreut werden.

  • Projektarbeiten (Gruppenarbeit, Arbeit 1)
  • Bachelorarbeit (Arbeit 2)
  • Eingabe Thema seitens Auftraggeber jeweils bis Mitte August

Kontakt: Christine Herzer (christine.herzer@hslu.ch)

Patenstudierende
Tourismus- und Mobilitätsstudierende erhalten im letzten Studiumsjahr die Möglichkeit in ausgewählten Patenbetrieben zu 20% zu arbeiten. Die BA-Studierenden können während ihrer Ausbildung grundsätzlich einen vollen Tag im Betrieb arbeiten; Master-Studierende bis zu 40%. Während den Semesterferien sind längere Einsätze möglich. Die genaue Form der Zusammenarbeit wird direkt mit dem Studierenden geregelt.
Kontakt: Martin Barth (martin.barth@hslu.ch)

Studentische Arbeiten im Bereich Hotellerie/ Hospitality (Auswahl)

  • Chancen einer engeren Zusammenarbeit zwischen den Zuger Hoteliers und Zug Tourismus
  • Zielmärkte und Zielgruppen aus der Sicht der Hotellerie von Klosters
  • How do swiss tourism actors advertise their sustainable products
  • Empfehlungen für ein erfolgreiches Marketingkonzept für das Seminarhotel Sempachersee
  • Eine strategische und operative Analyse eines Kundenbindungsmanagements
  • Corporate Social Responsibility (CSR) - Unternehmerische Verantwortung in Hotels

Kontakt

Prof. Dr. Jürg Stettler (Institutsleiter),
Prof. Urs Wagenseil (Leiter CC Tourismus)
Institut für Tourismuswirtschaft
Rösslimatte 48, CH-6002 Luzern Rösslimatte 48, CH-6002 Luzern
Tel. +41 (0) 41 228 41 46
juerg.stettler@hslu.ch, urs.wagenseil@hslu.ch
www.hslu.ch/itw