Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Institut für Tourismus und Freizeit, HTW Chur

Ausrichtung und Schwerpunkte

Das Institut für Tourismus und Freizeit ITF der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur bearbeitet Tourismus und Freizeit als Querschnittsthemen in folgenden drei inhaltlichen Schwerpunkten:

  • Destinationsentwicklung
  • Kundenmanagement
  • Hospitality

Zusätzlich werden Themen im Bereich Nachhaltigkeit, eTourismus/eCommerce, Freizeit und Sporttourismus bearbeitet. Insgesamt hat das ITF einen systemischen Forschungsansatz und analysiert Themen in ihren komplexen Zusammenhängen.
Das ITF erforscht das Mensch-Umwelt System Tourismus in seinen ökonomischen, ökologischen, sozialen und kulturellen Ausprägungen und Interaktionen. Die thematischen Schwerpunkte in der inter- und transdisziplinären Forschung haben einen engen Bezug zu alpinen Destinationen und ihrer Einbettung in die Landschaft, zu Konsumentenverhalten, zur Einwirkung von Umweltveränderungen auf den Tourismus und den daraus resultierenden Anpassungs- und Vermeidungsstrategien, sowie zu allgemeinen und methodischen Fragen der nachhaltigen Entwicklung, wie beispielsweise zur Komplexität und zur Messbarkeit von Nachhaltigkeit.

Auswahl von Forschungs- und Beratungsprojekten

  • Ökonomisch standortgerechte Beherbergungskonzepte für den Schweizer Alpenraum
  • Durchführung einer Gastgeberbefragung hinsichtlich der Abhängigkeit von indirekten Vertriebsformen (Reiseveranstalter, Online-Buchungsportale)
  • Businessplan-Erstellung für ein 4-Sterne-Hotel in Graubünden
  • Strategie-Entwicklung für eine Ferienwohnungsanlage
  • Methoden der Nachhaltigkeitsmessung und -Kommunikation
  • Partizipative Netzwerke und regionale Resilienz zum Klimawandel
  • Nachhaltiges Konsumentenverhalten

Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Studierenden

Studentische Arbeiten
Es können Bachelor- und Masterarbeiten, sowie Praxisprojekte im Masterstudiengang bearbeitet werden. Themen können generell fortlaufend eingegeben werden. Studierende wählen ihre Themen für Bachelorarbeiten im November des Jahres, Ergebnisse liegen im August des Folgejahres vor.

Studentische Arbeiten im Bereich Hotellerie/ Hospitality (Auswahl)

  • Möglichkeiten zur Auslastungssteigerung in der Nebensaison für eine Ferienhotelgruppe durch Geschäftsreisende
  • Konzept für die Einführung eines CRM Systems für eine Hotelgruppe
  • Auswirkungen von Hotelbewertungen auf die Preispolitik
  • Prozessmanagement in einem Ferien-Resort
  • Weiterentwicklung von nachhaltigen Hotelkonzepten in alpinen Regionen
  • Gesundheitsmanagement in der Hotellerie
  • Potential von Videomarketing für die Schweizer Hotellerie

Kontakt

Norbert Hörburger, MBA
Stv. Leiter Forschung & Dienstleistungen
Comercialstrasse 22, CH-7000 Chur
Tel. +41 (0)81 286 37 48
norbert.hoerburger@htwchur.ch
www.htwchur.ch/itf