Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Verfahren und Klassifikationsgremien

Der Vollzug der Hotelklassifikation erfolgt durch Zusammenwirken des betreffenden Hotels respektive Hoteliers mit den zuständigen Klassifikations-Gremien von hotelleriesuisse.

  • Wer klassiert?

    Der Nationale Auditorenpool (NAP) ist als erstes Gremium mit zirka 30 Auditoren für die erstinstanzliche Klassifikation der Hotels verantwortlich.

    Die Unabhängige Rekursinstanz (URI) ist das - nach dem System der Gewaltentrennung - zweite Gremium, welches aus sieben bis neun Mitgliedern besteht.

    Der NAP und die Unabhängige Rekursinstanz (URI) fällen ihre Entscheide unabhängig von den Vereinsorganen von hotelleriesuisse und gestützt auf ein speziell dafür geschaffenes Reglement. Die einheitliche Handhabung der Normen wird durch regelmässige Weiterbildung der Auditoren und durch eine interne Qualitätskontrolle sichergestellt. Die Gremien der Hotelklassifikation werden in ihrer Tätigkeit von der Abteilung Klassifikation am Hauptsitz von hotelleriesuisse unterstützt.

  • Wer entwickelt?

    Die Expertengruppe Normenrevision (ENOR) ist als drittes Gremium für die Weiterentwicklung der Normen der offiziellen Schweizer Hotelklassifikation verantwortlich. Dazu besteht sie aus fünf bis sieben Mitgliedern. Vorausschauend entwickeln diese die neuen Richtlinien für die nächste Klassifikationsperiode auch unter Einbezug der offiziellen europäischen Klassifikationssysteme (HOTREC).

  • Klassifikationsverfahren für Neumitglieder
  • Ablauf der Klassifikation
    • Jährlich werden zirka 600 Hotels durch den Nationalen Auditorenpool (NAP) besucht.
    • Für eine Terminfindung werden Sie direkt durch unsere Lead-Auditoren kontaktiert.
    • Das Hotel wird von zwei Auditoren, davon mindestens ein lizenzierter Lead-Auditor, besucht.
    • Vor dem Besuch füllen Sie bitte das Formular 'Statistik/Sicherheit' aus.  Wünschen Sie eine Spezialisierung, so sind die entsprechenden  Spezialisierungsanträge ebenso auszufüllen und beim Audit bereitzuhalten.
    • Die Auditoren besichtigen den gesamten Betrieb, nehmen die Bewertung online vor und können so dem Hotelier das Resultat bekanntgeben.
    • Nach dem Besuch erstellen die Auditoren den Auditbericht über den Betriebsbesuch und halten die besprochenen Auflagen zur Erreichung der gewünschten Kategorie in einem Vorentscheid fest oder teilen die erreichte Kategorie in einem Entscheid schriftlich mit.  
    • Ist der Hotelier mit dem Entscheid nicht einverstanden, kann er bei der Unabhängigen Rekursinstanz (URI) Rekurs einlegen. Die URI entscheidet in der Regel nach nochmaligem Betriebsbesuch endgültig über die Klassifikation.
  • Wie funktioniert die Punktebewertung?

    Jeder Hotelbetrieb wird nach einem Kriterienkatalog anhand einer Punktebewertung klassiert. Dabei gilt: Je höher die Sternekategorie, umso höher die Anforderungen. Neben obligatorischen Mindestkriterien pro Kategorie enthält der Kriterienkatalog auch eine Vielzahl von optionalen Kriterien. Sie können frei wählen, welche dieser Kriterien Sie zur Erreichung der notwendigen Punktezahl für die angestrebte Sternekategorie oder Swiss Lodge erfüllen wollen. Dadurch erhalten Sie die unternehmerische Freiheit, genau diejenigen Zusatzangebote und Dienstleistungen anzubieten, die Ihr Gast wünscht, und werden dafür auch noch in der Klassifikation belohnt.

Online Testklassifikation

Downloads

Kontakte

Hotelklassifikation für Nichtmitglieder

Beherbergungsbetriebe, die nicht Mitglied bei hotelleriesuisse sind, können nach den Normen von hotelleriesuisse, der international harmonisierten Hotelklassifikation der Schweiz (Mitglied der Hotelstars-Union), eingestuft werden.

Danach wird der Klassifikationklebers mit der aktuellen Hotelklassifikation zugestellt.

Weitere Informationen auf Anfrage.