Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

GFG Lernende der SSTH spenden ihr Trinkgeld

Bern, 01.07.2015

Passugg, 01. Juli 2015 – Im Rahmen ihrer praktischen Prüfung absolvierten die Lernenden der Gastgewerblichen Fachschule Graubünden (GFG) der Schweizerischen Schule für Touristik und Hotellerie (SSTH) den Service eines 4-Gang-Menüs im Hotel Schweizerhof auf der Lenzerheide. Doch nahmen sie für ihre Leistung kein Trinkgeld an, sondern boten den Gästen die Möglichkeit, für die Erdbebenopfern in Nepal zu spenden. Für dieses Anliegen konnte ein beachtlicher Betrag gesammelt werden.

Gerne honorieren Gäste einen zuvorkommenden Service mit einem Trinkgeld, insbesondere wenn sie zu einem exklusiven Menü geladen sind. Doch anlässlich der praktischen Serviceprüfung vom Juni 2015 nutzten die Lernenden der SSTH lieber die Möglichkeit, eine Spende für die Erdbebenopfer in Nepal zu sammeln.

Die Schweizer Bildungsinstitutionen in der Hotellerie pflegen einen besonderen Bezug zu Nepal: Khem Lakai ist Alumni der SSTH Passugg und hat nach seinem Studium die Global Academy of Tourism & Hospitality Education (GATE) in Kathmandu gegründet. 2014 hat er den Ehemaligen-Stamm der SSTH in Nepal ins Leben gerufen und der Austausch zwischen der SSTH und GATE wird regelmässig gepflegt. So hat die GFG Abschlussklasse erst vor zwei Jahren eine einwöchige Studienreise nach Kathmandu an die GATE Partnerschule unternommen. 

Nachdem sich GATE durch hotelleriesuisse umfassend auf die Ausbildungsstandards prüfen liess, darf sich die Hotelfachschule in Kathmandu seit 2014 offiziell „Swiss Hotel Association Affiliate School“ nennen und gehört dem hotelleriesuisse Netzwerk an. Die Überprüfung der Standards an Partnerschulen wurde anhand des „Swiss Hotel Association Audit & Recognition System“ vorgenommen und garantiert die hochwertige Qualität der Ausbildung der Hotelfachschulen.

Durch die Verbundenheit der Schweizer Bildungsinstitutionen in der Hotellerie mit GATE war die Betroffenheit über die Naturkatastrophe bei allen gross, weshalb die SSTH, hotelleriesuisse und die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) gemeinsam beschlossen haben, den bei der praktischen Prüfung der GFG gesammelten Betrag zu verdoppeln. So konnte den Lernenden anlässlich ihrer Diplomfeier ein Scheck von insgesamt CHF 2‘020.- zugunsten von Nepal überreicht werden.  

Bild: Lernenden der GFG wird anlässlich ihrer Diplomfeier von der Lehrgangsleitung Beatrice Schweighauser (r.) ein Scheck von insgesamt CHF 2‘020.- zugunsten von Nepal überreicht.

zurück zur Übersicht