Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Swiss Hotel Film Award: Die besten Hotelfilme stehen fest

Bern, 20.09.2013

Gestern Abend wurden im Rahmen der Preisverleihung des Swiss Hotel Film Awards 2013 die diesjährigen Gewinner erkoren. Mit dem ersten Platz wurde «Special Guest» von Cosima Frei und Maria Brendle (Zürich) ausgezeichnet. Den zweiten Platz holte sich Florian Steiner (Zürich) mit seinem Film «Coming Closer», Platz drei belegte «Hotel Harmony» von Raphael Willi (Baar). Glücklicher Gewinner des Publikumspreises ist Remo Pini (Dübendorf) mit «A Day’s Work». Der Kurzfilm-Wettbewerb der Schweizer Hotellerie wurde von hotelleriesuisse initiiert und fand nach 2009 und 2011 zum dritten Mal statt.

Rund 500 geladene Gäste feierten in der Arena Filmcity in der Sihlcity Zürich die Gewinner des Swiss Hotel Film Awards 2013. Dieser stand dieses Jahr erstmals unter einem Motto: «You are welcome!» – ein emotional diskutiertes Thema in der Schweizer Hotelbranche. «Emotionen sind es, die die Synergie zwischen der Hotel- und der Filmwelt bilden», betonte Guglielmo L. Brentel, Präsident von hotelleriesu-isse, in seiner Ansprache. Laut Brentel lassen sich sowohl Gäste und Hoteliers wie auch Künstler von Emotionen leiten. «Eine optimale Ausgangslage für eine gute Zusammenarbeit und eine dauerhafte Erfolgsgeschichte», hielt Brentel fest. «Die Freude über den Award Corporate Communications 2010 und den European Change Communication Award 2011 haben uns zusätzlich zu einer weiteren Aus-gabe des Swiss Hotel Film Awards motiviert.»

Namhafte Jury

Im Rahmen der Preisverleihung wurden zehn der insgesamt 20 nominierten Filme gezeigt, darunter die Gewinner des ersten, zweiten und dritten Preises und des Publikumspreises. In der Fachjury vertreten waren Sabine Boss (Regisseurin), Philippe Clivaz (Vision du Réel), Madeleine Hirsiger (Filmexpertin), Clemens Hunziker (Direktor Hotel Schweizerhof Luzern), Christoph Schaub (Regisseur) und Daniel J. Ziegler (Direktor Relais & Châteaux Hotel Le Vieux Manoir, Murten). Die Jury wurde von Film-redaktor Mohan Mani präsidiert. Durch den Abend führte TV- und Radiomoderator Sven Epiney.

1. Preis: «Special Guest» von Cosima Frei und Maria Brendle (Zürich)

Im Gewinner-Film «Special Guest» erfährt die Perfektion, welche von Schweizer Hotels erwartet wird, eine humorvolle Bearbeitung. Ein attraktiver Mann betritt ein gehobenes Hotelzimmer und prüft es mi-nutiös auf Sauberkeit. «Der Mystery-Check wird sehr realitätsnah dargestellt und zeigt ein grundlegen-des Kriterium, damit sich die Gäste in einem Hotel willkommen fühlen», hielt die Jury fest. Der Film be-steche mit witzigen Details und gelungenen Bildeinstellungen. Der Kurzfilm entstand im Kulm Hotel St. Moritz und ist mit einem Preisgeld von 5‘000 Franken dotiert.

2. Preis: «Coming Closer» von Florian Steiner (Zürich)

Witzig, erotisch, aber auch sozialkritisch präsentiert sich «Coming Closer» von Florian Steiner. Zwei befreundete Paare übernachten in ringhörigen, nebeneinander liegenden Zimmern. «Der Kurzfilm schafft es in den vorgegebenen 5 Minuten unterschiedliche Themen einzubauen und besticht durch eine logisch aufgebaute Geschichte», urteilt die Jury. «Durch seine witzigen Dialoge wirkt der Film sehr erfrischend.» «Coming Closer» wurde im Jugendstil-Hotel Paxmontana in Flüeli-Ranft gedreht und mit einem Preisgeld von 3‘000 Franken belohnt.

3. Preis: «Hotel Harmony» von Raphael Willi (Baar)

Im Kurzfilm «Hotel Harmony» von Raphael Willi aus Baar werden alle Hotelgäste, die sich bedanken, mit einem Willkommenssong im Broadway-Musical-Stil begrüsst. «Das doch sehr schwierige Genre Musical wurde mit viel Engagement erfolgreich umgesetzt», freut sich die Jury. Schön ist laut Jury auch, dass das Thema Hotel und das für dieses Jahr geltende Motto «You are welcome!» perfekt in Szene gesetzt wurden. Schauplatz von «Hotel Harmony» ist das Congress Hotel Seepark. Das Preis-geld beträgt 2‘000 Franken.

Publikumspreis: «A Day’s Work» von Remo Pini (Dübendorf)

Das Publikum hat entschieden: Mit seinem Film «A Day’s Work» hat Remo Pini aus Dübendorf beim Online-Voting am meisten Stimmen geholt. «Ist der Publikumspreis nun der beliebteste, beste, brillan-teste Film oder der am besten beworbene? Vielleicht das eine, vielleicht das andere, vielleicht beides», hielt Dr. Christoph Juen, CEO von hotelleriesuisse, fest. Auch in Hollywood schreibe Erfolgsgeschichte, wer den Mix aus Qualität und Marketing am besten beherrsche. «Remo Pini ist ein actionreicher Film gelungen, der die Voting-Gesellschaft zu überzeugen wusste.» John muss verhindern, dass einer der Hotelgäste eine wichtige Rede halten kann, und versucht diesen aus dem Weg zu räumen. Sein Plan wird aber immer wieder von einem Zimmermädchen gestört – voller Einsatz einer Hotelangestellten für das Wohlergehen der Gäste. Der Kurzfilm wurde im Hotel Seedamm Plaza in Zürich realisiert und mit 5‘000 Franken honoriert.

Bilder zur Preisverleihung

Hochauflösende Bilder zum Swiss Hotel Film Award können ab heute Freitag, 20. September, 11.00 Uhr unter www.swisshotelfilmaward.ch/de/medien/downloads bezogen werden.

zurück zur Übersicht