Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

MILESTONE 2013: Glänzende Gewinner, markante Ideen und wegweisende Projekte

Bern, 12.11.2013

Der MILESTONE. Tourismuspreis Schweiz, die wichtigste Auszeichnung der Schweizer Tourismusbranche, wurde am 12. November 2013 im Kursaal in Bern verliehen. Die Jury honorierte in den Kategorien «Herausragendes Projekt», «Umweltpreis» und «Lebenswerk einer Persönlichkeit» innovative Leistungen im Schweizer Tourismus.

Zum vierzehnten Mal trafen sich über 550 Entscheidungsträger aus Tourismus, Wirtschaft und Politik in Bern, um die Preisträger des MILESTONE 2013 zu feiern. Mit viel Charme und Witz führte Rainer M. Salzgeber durch den Abend. Der «MILESTONE. Tourismuspreis Schweiz» wird von der htr hotel revue und hotelleriesuisse verliehen und vom SECO im Rahmen des Innotour-Förderprogramms unterstützt. Der MILESTONE steht unter dem Patronat des Schweizer Tourismus-Verbands. Die BKW Energie AG und die Ecole hotelière de Lausanne unterstützen den MILESTONE als Event-Sponsoren.

Erster Preis «Herausragendes Projekt»: Jucker Farm Erlebnisbauernhöfe

Vertreten durch: Martin und Beat Jucker, Inhaber, Jucker Farm AG
In nur fünfzehn Jahren haben die Brüder Martin und Beat Jucker den elterlichen Bauernhof in Seegräben sowie den Bächlihof in Rapperswil-Jona  dank konsequenten und kontinuierlichen Innovationen zu einem national bekannten Ausflugsziel mit jährlich über 800 000 Besuchern ausgebaut. Die Jucker Farm AG beschäftigt heute über 150 Angestellte und erwirtschaftet mit ihren touristischen Bauernhöfen einen Umsatz im zweistelligen Millionenbereich. Die jährliche Kürbisausstellung gilt als USP und ihre Erfinder als Pioniere der professionell vermarkteten Erlebnis-Landwirtschaft. «Unermüdlicher Innovationsgeist und eine einzigartige Erfolgsgeschichte zeichnen dieses Projekt aus», freut sich die Jury.

Zweiter Preis «Herausragendes Projekt»: SwissTrails – das Servicehaus für Schweiz Mobil

Vertreten durch Ruedi Jaisli, Inhaber, SwissTrails GmbH
Auf Basis des Schweiz Mobil Wegnetzes stellt SwissTrails umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Gästebetreuung, Transport, Fahrradmiete, Unterkunft, Information und Onlinebuchung bereit. Die Jury ist überzeugt: «Dank dieser mehrdimensionalen Bündelung lässt sich für die bestehenden Infrastrukturen ein eindeutiger Mehrwert generieren und das Routennetz von Schweiz Mobil national und international optimal vermarkten.» Dem kleinen, rein privatwirtschaftlich geführten Unternehmen ist es damit innerhalb der letzten zehn Jahre gelungen, einen festen Platz im harten umkämpften Schweizer Tourismusmarkt zu erobern.

Dritter Preis «Herausragendes Projekt»: Kambly Erlebnis Tour

Vertreten durch Hans-Martin Wahlen, CEO, Kambly SA und Jan Cermak, Leiter Kambly Erlebnis
Seit 1910 setzt Kambly in Trubschachen auf Qualität, Authentizität und Nachhaltigkeit. Besonders eindrücklich erlebt man dies seit Mai 2013 auf der Kambly Erlebnis Tour, welche in Zusammenarbeit mit Schweiz Mobil, RentaBike, BLS und Tourismus Emmental realisiert wurde. Kernstück ist die Ausstellung am Firmenstandort Trubschachen, in der Gross und Klein hautnah in die Geschichte und Philosophie von Kambly eintauchen können. «Das süsse Erlebnispaket leistet mit seiner klaren Strategie, der mehrdimensionalen Innovation, der vorbildlichen Vernetzung mehrerer Partner und der Vermittlung klarer Werte einen volkswirtschaftlichen Beitrag für die ganze Region», begründet die Jury ihren Entscheid.

Umweltpreis: Umwelt Arena Spreitenbach

Vertreten durch Walter Schmid, Initiator und VR-Präsident, Umwelt Arena Spreitenbach
Die Themen Nachhaltigkeit und bewusstes Leben betreffen alle. Deshalb richtet sich die Umwelt Arena Spreitenbach als Ausflugsziel an eine breite Zielgruppe. Egal ob Laie oder Experte, ob mit der Familie oder mit Geschäftskollegen: In den über 45 interaktiven Ausstellungen gibt es für alle etwas zu lernen, experimentieren und bestaunen. Die ISO 9001 und Minergie-P-zertifizierte Arena ist darüber hinaus auch ein beliebter Veranstaltungsort für Firmenanlässe, Seminare, Messen und Kongresse. «100 000 Besucher während den ersten zwölf Monaten sind der beste Beweis für das Potenzial dieser ausbaubaren Plattform zur Aus- und Weiterbildung, verbunden mit Interaktion», befindet die Jury.

Lebenswerk: Martin Candrian

Über 30 Jahre war der MILESTONE-Lebenswerkpreisträger Martin Candrian mit seinem Familienunternehmen Candrian Catering Herr der Gastronomie im grössten Bahnhof der Schweiz und expandierte auch erfolgreich über den Hauptbahnhof Zürich hinaus. Es beeindruckt die Vielfalt, für die der Name Candrian steht. Vom Take-Away bis hin zur Sterne-Hotellerie, vom traditionellen Restaurant über den Catering Service bis hin zum Franchisebetrieb reicht das gastronomische Spektrum. Die Kernkompetenz von Martin Candrian ist die Gastgeberrolle. Im «Au premier» lenkte er, vom historischen Büro von Alfred Escher aus, erfolgreich die Geschicke seines Unternehmens. «Die Geschichte eines beeindruckenden Familienunternehmens, welches über Generationen hinweg immer wieder durch Innovationsgeist und viel persönlichem Engagement erfolgreich ist“, kommentiert die Jury.

zurück zur Übersicht