Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Schönes Wetter half

15.12.2015

Die Sommersaison 2015 schliesst bei den Logiernächten mit einem Minus von 0,7 Prozent ab. Die Bilanz fällt etwas besser aus, als es die Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich prognostiziert hatte. Das schöne Wetter und der stabile Dollar haben zu diesem Ergebnis beigetragen. Während die Ferienhotellerie in den Bergen den Rückgang der europäischen Gäste spürt, konnte die Geschäfts- und Stadthotellerie diesen teilweise mit asiatischen und amerikanischen Gästen kompensieren. Weiterhin ist in allen Bereichen ein grosser Preisdruck festzustellen.

Eine Umfrage bei unseren Regionalverbänden für die Wintersaison hat kein einheitliches Bild ergeben: In der Berghotellerie melden viele für die Feiertage gute Buchungen, in der Stadthotellerie ist schon fast traditionell ein geringes Volumen zu erwarten. Für die Wintersaison als Gesamtes bestätigen sich die bisherigen Trends: Eine kürzere Aufenthaltsdauer und kurzfristige Buchungen erschweren die Planung für die Hotels. Gute Schnee- und Wetterverhältnisse werden wichtig sein.

zurück zur Übersicht