Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Politische Schlüsselthemen 2016

18.01.2016

In der aktuellen wirtschaftlichen Lage ist eine aktive politische Interessenvertretung für die Beherbergungsbranche von hoher Bedeutung. hotelleriesuisse und Parahotellerie Schweiz publizieren deshalb die politischen Hauptforderungen für das Jahr 2016.

Seit dem 15. Januar 2015 haben sich die ohnehin schwierigen Rahmenbedingungen für die Hotellerie nochmals verschlechtert. Zusammen mit dem Nachfragerückgang aus dem Euro-Raum geraten die Margen dadurch enorm unter Druck. Die Beherbergungsbranche hat in den vergangenen Jahren in Qualität und Innovation investiert und den Fokus auch auf neue Gästegruppen gelegt. Diese Bemühungen müssen weitergeführt werden.
Doch auch die Politik ist gefordert: Die regulierungsbedingten Kostennachteile gegenüber den Nachbarländern sind zu beseitigen und die politischen Weichen so zu stellen, dass sich die Schweizer Hotellerie erfolgreich entwickeln und weiterhin als wirtschaftlicher Motor des Tourismus fungieren kann.

  • Die schwierige wirtschaftliche Situation für Schweizer Unternehmen aufgrund der Frankenstärke macht eine rasche Verbesserung der Rahmenbedingungen umso mehr notwendig. hotelleriesuisse und Parahotellerie Schweiz fordern, dass auf kostentreibende, neue Regulierungen verzichtet wird.
  • hotelleriesuisse und Parahotellerie Schweiz setzen sich nachdrücklich für die Weiterführung der Personenfreizügigkeit ein und fordern einen liberalen Zugang zu Arbeitskräften aller Qualifikationsstufen aus dem Ausland. Kurzaufenthalter bis zu einem Jahr sind nicht zu kontingentieren. Die Volksinitiative muss unbürokratisch und unter Einbezug der Wirtschaft umgesetzt werden.
  • hotelleriesuisse und Parahotellerie Schweiz fordern nach 20 Jahren Provisorium die definitive Verankerung des Sondersatzes für Beherbergungsleistungen im Mehrwertsteuergesetz. Der Beherbergungssatz berücksichtigt den Exportcharakter der Branche und unterstützt ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit.

Die Publikation kann als Online-Version abgerufen oder als Booklet bei politik@hotelleriesuisse.ch bestellt werden.

zurück zur Übersicht