Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

hotelleriesuisse bedauert Bundesratsentscheid gegen eidgenössische Kommissionen für die Berufsbildung

20.12.2018

An seiner heutigen Sitzung hat der Bundesrat entschieden, per Ende 2019 drei etablierte eidgenössische Expertenkommissionen im Bereich der Berufsbildung aufzuheben. Deren Aufgaben sollen künftig verwaltungsintern erledigt werden. hotelleriesuisse lehnt diese Entscheidung ab, da sie einen Verlust von wertvollem Wissen und effizienter Milizarbeit bedeutet. An die Stelle des bewährten, praxisnahen Zusammenspiels der Verbundpartner tritt ein expandierendes Aufgabenfeld der Bundesverwaltung.

Die drei betroffenen Kommissionen – die Eidgenössische Kommission für Berufsbildungsverantwortliche, die Eidgenössische Kommission für höhere Fachschulen sowie die Eidgenössische Berufsmaturitätskommission – haben sich als Fachgremien bewährt. Sie vereinen Vertreterinnen und Vertreter von Bildungsinstitutionen, der Arbeitswelt, der Kantone und des Bundes, um Anerkennungsverfahren und die dabei auftretenden Grundsatzfragen zu klären. Die Abschaffung zugunsten der Bundesverwaltung verkennt die Komplexität ihrer Arbeit, die weit über das Operationelle hinausgeht und eine Betrachtung aus verschiedenen Blickwinkeln verlangt. Zudem lässt sie die ökonomischen Folgen ausser Acht, da nominell entlohnte Kommissionsmitglieder durch Bundesangestellte oder Berater/-innen ersetzt werden.

Unter dem Druck von Akademisierung und Internationalisierung hat die schweizerische Berufs-bildung entscheidende Jahre vor sich, um sich nachhaltig zu behaupten. hotelleriesuisse ist überzeugt, dass die verbundpartnerschaftlichen Organe und Strukturen mehr denn je zu stärken und nicht zu schwächen sind. Die Abschaffung der eidgenössischen Kommissionen in der Berufsbildung ist ein Schritt in die falsche Richtung. Sie sendet ein besorgniserregendes Signal an all jene, die die Berufsbildung als wichtige gemeinschaftliche Aufgabe betrachten.  
 

zurück zur Übersicht