Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Finanzierung der höheren Berufsbildung: Vorbereitungskurse für die eidgenössischen Prüfungen

hotelleriesuisse fordert, dass eine wirksame Lösung für die Vorfinanzierung geschaffen wird, damit kein Fachmann und keine Fachfrau aus finanziellen Gründen auf die Höherqualifizierung verzichten muss.

Relevanz für die Hotellerie

Die eidgenössischen Prüfungen und zugehörigen Vorbereitungskurse sind von wesentlicher Bedeutung für die Heranbildung des Nachwuchses an Spezialisten und Führungskräften. Dank umfangreicher Unterstützung durch den L-GAV war in den vergangenen Jahren ein erfreulich hohes Interesse am Erwerb von Fachausweisen und eidgenössischen Diplomen zu beobachten. Die Neuregelung des Systems ab Januar 2018 sieht vor, dass die Teilnehmenden zukünftig die Kosten des Kurses ihrer Wahl in voller Höhe vorfinanzieren, statt wie zuvor kantonal (in Auswahl) unterstützte Angebote zu besuchen. Unter der Voraussetzung, die eidg, Prüfung absolviert zu haben, können sie beim Bund eine Rückerstattung der Hälfte der Kurskosten beantragen. Als Folge der erforderlichen Liquidität und persönlichen Risiken bei der neuen Vorfinanzierung droht die Gefahr, dass weniger Fachleute die eidgenössischen Prüfungen anstreben werden. Die Branche braucht gut ausgebildete Spezialisten jedoch dringend. Die vom Parlament geschaffene Möglichkeit, durch die Kurskosten finanziell überforderten Berufsleuten bereits während des Kursbesuches Teilbeträge auszurichten, muss daher so umgesetzt werden, dass sie Hemmnisse auf dem Weg zur Höherqualifizierung wirksam abbaut.