Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Politik

Wir fordern als einzige standortgebundene Exportindustrie die Schaffung von unternehmerfreundlichen Rahmenbedingungen.

Wirtschafts- und Tourismuspolitik

In preislicher Hinsicht befindet sich die Schweiz in einer schwierigen Position: Die hiesigen Arbeits- und Vorleistungskosten sind substanziell höher als die der ausländischen Konkurrenz. Deshalb ist der Kampf gegen die Hochkosteninsel das oberste Ziel der Hotelbranche.

Die Schweizer Hotellerie steht grossen Herausforderungen gegenüber, welche sich auf die Wettbewerbsfähigkeit der Branche auswirken. Dazu gehört nebst dem hohen Kostenumfeld auch die belastende Frankenstärke. Hoteliers sehen sich mit Nachfrageeinbussen und einbrechenden Margen konfrontiert. Umso wichtiger ist es, die politischen Weichen so zu stellen, dass sich die Schweizer Hotellerie erfolgreich entwickeln kann.

hotelleriesuisse setzt sich auf nationaler Ebene aktiv für hotelleriefreundliche politische Rahmenbedingungen ein und stärkt dadurch die Wettbewerbsfähigkeit der einzelnen Mitglieder. Im stetigen Dialog mit Politik, Wirtschaft und der Öffentlichkeit ist hotelleriesuisse ein verlässlicher Partner und erste Anlaufstelle für fachliche Anliegen.

Im Konkreten

  • erkennen wir branchenrelevante wirtschafts-, tourismus-, bildungs- und sozialpolitische Themen frühzeitig und vertreten die Position der Mitglieder auf allen Stufen des Gesetzgebungsprozesses dezidiert und konstruktiv,
  • suchen wir den Austausch mit Parlament und Verwaltung,
  • beteiligen wir uns engagiert in den entsprechenden Gremien und Arbeitsgruppen der Dachverbände,
  • und vertreten unsere Positionen auch gegenüber der Öffentlichkeit durch eine aktive Medienarbeit und die Beteiligung an politischen Kampagnen.