Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Neue Haftpflichtsituation beim Verleih von Fahrrädern

27.06.2012

Ein Parlamentsbeschluss ändert die Haftpflicht-Situation für Fahrradfahrer in der Schweiz. Vermieten Sie Fahrräder oder lehnen Sie Fahrräder aus? Das Silverpack von IBC beinhaltet den zusätzlichen Versicherungsschutz automatisch.

Bisher war es obligatorisch, dass jedes Fahrrad mit einer Vignette ausgestattet war, die das Bestehen eines Versicherungsschutzes gegenüber Dritten attestierte. Über die Vignette waren pro Ereignis Personen- und Sachschäden, die mit dem Fahrrad verursacht wurden, bis zu einer Höhe von 500 000 Franken versichert. Schäden, die diesen Betrag überstiegen, waren über die Privathaftpflicht-Versicherung gedeckt.

Velovignette abgeschafft

Seit dem 1. Januar 2012 entfällt die Velovignette gemäss dem Parlamentsbeschluss im 2010 und dadurch auch der damit verbundene Versicherungsschutz. Es haftet nicht mehr «das Fahrrad», sondern die Person, die das Fahrrad fährt. Die Konsequenz ist, dass nun jeder Lenker eines Fahrrades für Schäden haftet, die er mit einem Fahrrad oder einem Fahrrad gleichgestellten Fahrzeug (E-Bike mit Tretunterstützung bis 25 km/h, Elektrorollstuhl bis 10 km/h) verursacht.

Eine neue Herausforderung für die Hotellerie

In der Vergangenheit war es die Pflicht des Fahrradbesitzers, beispielsweise des Hotels, dessen Fahrräder mit einer Vignette auszustatten und dadurch mit dem obligatorischen Versicherungsschutz zu versehen. Neu ist der Fahrradlenker selbst dafür verantwortlich, genügend Versicherungsschutz einzukaufen.

Die heutige Deckung innerhalb einer normalen Betriebshaftpflicht-Versicherung eines Hotels versichert von Fahrrädern verursachte Schäden welche ausschliesslich innerhalb des Betriebsareals eingesetzt werden. Für Schäden mit Fahrrädern, welche vermietet oder ausgeliehen werden, haftet hingegen der jeweilige Fahrradlenker selbst. Als Hotelier können Sie nun zwei verschiedene Positionen einnehmen:

  • Bestätigung des Gastes
    Bei der Abgabe eines Fahrrades informieren Sie den Leihnehmer über die rechtliche Situation und verlangen eine Unterschrift zur Bestätigung, dass er über eine genügende Haftpflicht-Deckung verfügt, bzw. zur Kenntnis genommen hat, dass Sie jegliche Haftpflichtansprüche im Zusammenhang mit der Fahrradnutzung ablehnen.
  • Einkauf des Versicherungsschutzes
    Sie erkundigen sich bei Ihrem Versicherer, ob er bereit ist, Ihnen diesen zusätzlichen Versicherungsschutz zu gewähren und ob er dazu eine Mehrprämie verlangt.

Das Silverpack für die Mitglieder von hotelleriesuisse wird diesen Versicherungsschutz spätestens ab dem 1. Januar 2013 exklusiv im Rahmen der Betriebshaftpflicht-Versicherung automatisch beinhalten.

Haben Sie weitere Fragen? Dann rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

zurück zur Übersicht