Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Ihre Gäste sprechen All IP – Sind Sie bereit?

29.03.2017

Weltweit wird auf All IP umgestellt, so auch in der Schweiz. Der Wechsel soll bis Ende 2017 erfolgen und betrifft alle Swisscom Kunden. Was sind die Vorteile für den Hotelier und worauf muss bei der Umstellung geachtet werden?

Die Umstellung auf All IP, die Technologie für die Übertragung von Daten und Sprache, bringt vielfältige Vorteile und neue Möglichkeiten für unsere Kunden. So muss beispielsweise nur noch eine Infrastruktur unterhalten werden. Sämtliche Dienste sprechen und verstehen eine einzige Sprache, nämlich All IP. Das vereinfacht den Betrieb, reduziert die Investitionen und macht das Hotel flexibler. Der Instandhaltungsaufwand sinkt: Alles läuft nur noch über ein IP-Netz.

Von der Umstellung auf All IP ist nicht nur die Festnetztelefonie betroffen, sondern auch weitere relevante Services, wie Lifttelefone, Alarmanlagen, das Gästenetz, TV-Anlagen etc.

Sind Sie bereit für morgen?

Bisher konnte der Hotelier seine Gäste nur während deren Aufenthalt gezielt ansprechen. Die Umstellung auf All IP bildet die Basis der Digitalisierung und erlaubt neue Modelle zur Kundenbindung. Dadurch kann etwa Familie Müller sofort nach der Buchung direkt kontaktiert und schon vor der Anreise begrüsst werden. Ihre Gäste, einmal angekommen, dürfen auf dem Zimmer Filme im Hotel TV sehen oder können etwa nach dem Besuch im neuen Spa auch einen Film aus ihrer privaten Familien-Mediathek streamen.

Swisscom empfiehlt den Kunden so rasch als möglich umzustellen, da ab 2018 mit der Ausserbetriebnahme der alten Infrastruktur begonnen wird.  www.swisscom.ch/ip . Informationen zum Vorgehen und den passenden Produkten finden sie unter www.swisscom.ch/ip-kmu

zurück zur Übersicht