Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Brandneu und flammhemmend

29.03.2017

Die Schwob AG bietet als erste Firma hochwertige Bettwäsche aus reiner Baumwolle an, die Flammen hemmt.

Sie ist schön und fühlt sich gut an. Sie ist aus reiner Baumwolle und bietet hohen Komfort. Sie ist pflegeleicht und lässt sich bei 90° waschen. Und sie sorgt für mehr Sicherheit in Hotels, Kliniken und Altersresidenzen: Die neue flammhemmende Bettwäsche von Schwob.

Bisher bestand flammhemmende Bettwäsche aus einer synthetischen Faser, zum Beispiel aus Trevira CS oder Kanecaron. Das ist für das Wohlbefinden im Schlaf nicht ideal. Deshalb suchte Schwob zusammen mit einem Schweizer Partner nach einer Lösung aus Baumwolle. Das Resultat darf sich sehen lassen: «Unsere Bettwäsche aus Baumwolle ist deutlich angenehmer als die herkömmliche flammhemmende Bettwäsche mit Polyesterfaser», erklärt Schwob-Geschäftsleitungsmitglied Manuel Küng. Die atmungsaktiven Eigenschaften von Baumwolle sind für bequemes Liegen und einen erholsamen Schlaf zentral. Die Stärke der flammhemmenden Bettwäsche aus Baumwolle liegt somit in der Kombination von Komfort, Wohlbefinden und Sicherheit. Aber auch optisch hat die jüngste Innovation von Schwob viel zu bieten: Sie ist in individuellen Jacquard-Designs in sämtlichen Farben und Muster erhältlich.

Die neuen Produkte gehören zur Linie VitaCare by Schwob. Sie sind koch-, chlor- und lichtecht und lösen keine Allergien aus. Das international anerkannten Hohenstein-Zertifikat attestiert ihre Funktionalität, der Oeko-Tex Standard 100 von Testex sowie die anspruchsvolle DIN-Norm ihre Qualität und Feuerfestigkeit. Diese ist nicht nur ein wichtiges Kriterium in Hotels, sondern auch in Kliniken, Residenzen und Psychiatriezentren. Die flammhemmende Wirkung ist für die gesamte Lebensdauer der Textilien gewährleistet. Im Brandfall verkohlt respektive verglimmt der Stoff und es entsteht keine offene Flamme. Dass die Textilien zu tropfen oder zu schmelzen beginnen, ist ausgeschlossen. Damit können schwere Verbrennungen im direkten Kontakt mit der Haut verringert werden.

Selbstverständlich produziert Schwob auch ihre jüngste textile Neuheit in der Schweiz – in der Leinenweberei in Burgdorf.

zurück zur Übersicht