Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

HOTELA Full: Von der Kontrollstelle L-GAV empfohlen

17.12.2014

Das neue Lohnmanagementsystem der HOTELA vereinfacht die Lohnbuchhaltung und die Personaladministration. Die ersten Kundenreaktionen sind äusserst positiv. Jetzt wird HOTELA Full auch von der Kontrollstelle L-GAV empfohlen.

Vor kurzem hat die Kontrollstelle L-GAV das neue Lohnmanagementsystem HOTELA Full auf seine Konformität mit den Vorgaben des L-GAV geprüft. Die Kontrollstelle bestätigt, dass das System alle Anforderungen erfüllt und gibt für HOTELA Full eine Empfehlung ab.
Wer HOTELA Full nutzt, gewinnt dank der vereinfachten Administration Zeit und spart Kosten. Einzig die Mitarbeiterdaten müssen elektronisch erfasst und – wenn es zu Veränderungen kommt – aktualisiert werden. Das geschieht schnell und einfach via Onlineplattform HOTELA+. Diese steht Kunden kostenlos zur Verfügung und ist in zahlreichen Betrieben bereits für das Versicherungsmanagement im Einsatz.

Die Dienstleistungen von HOTELA Full

Das Fachteam der HOTELA erledigt die Lohnbuchhaltung und erstellt alle vorgeschriebenen und für ein effizientes Personalmanagement nötigen Dokumente. Dazu gehören:

  • Lohnabrechnungen
  • Bankzahlungsaufträge
  • Buchungsjournale für einzelne Kostenstellen
  • Lohnausweise zu Steuerzwecken
  • Zeitsalden (Frei-, Ferien- und Feiertage)
  • Liste der krankheits- und unfallbedingten Absenzen

HOTELA Full nutzt HOTELA+ als Datendrehscheibe. Dieses innovative Konzept ermöglicht die Erfassung, Bearbeitung und Archivierung der Lohn- und Versicherungsdaten an einem Ort. Damit reduziert sich der administrative Aufwand für den Arbeitgeber beträchtlich. Wird zum Beispiel ein Mitarbeiter arbeitsunfähig, muss der Arbeitgeber dieses Ereignis einmalig auf HOTELA+ eingeben – und die HOTELA leitet sowohl bei den Löhnen als auch bei den Versicherungen alles Nötige in die Wege.

Die Vorteile von HOTELA Full

HOTELA Full nutzt HOTELA+ als Datendrehscheibe. Dieses innovative Konzept ermöglicht die Erfassung, Bearbeitung und Archivierung der Lohn- und Versicherungsdaten an einem Ort. Damit reduziert sich der administrative Aufwand für den Arbeitgeber beträchtlich. Wird zum Beispiel ein Mitarbeiter arbeitsunfähig, muss der Arbeitgeber dieses Ereignis einmalig auf HOTELA+ eingeben – und die HOTELA leitet sowohl bei den Löhnen als auch bei den Versicherungen alles Nötige in die Wege.

zurück zur Übersicht