Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Feuerschaden Restaurant Stafelalp Zermatt vom 13.04.2018

27.09.2019

IBC hat gemeinsam mit HotellerieSuisse eine All-Risks-Versicherung entwickelt, die es so bisher noch nicht auf dem Markt gab und die perfekt auf die Bedürfnisse der Hoteliers ausgerichtet ist.

Nach der Meldung um 19h50 rückte die Feuerwehr zusammen mit der Air-Zermatt zur Brandstätte auf 2’200m auf der Nordseite des Matterhorns aus und brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand, aber am Restaurant entstand ein hoher Sachschaden.

Ab Samstagmorgen organisierte IBC, Preferred Partner von HotellerieSuisse, eine Begehung der Schadenstätte mit den Versicherern und Sachverständigen. Zusätzlich zur Feststellung des Sachschadens und dem Einleiten der Sofortmassnahmen, unterstützte IBC den Kunden mit der Leitung der Gespräche, wo insbesondere die Sicherstellung des Betriebs im nächsten Winter und damit die Abwendung des drohenden Image-Schadens im Fokus stand. Ein Wiederaufbau innerhalb von 6 Monaten war von Beginn weg keine Option, weshalb die anwesenden Parteien den Aufbau eines Provisoriums beschlossen.

Das von IBC speziell für die Hotellerie erarbeitete Konzept, das übrigens allen Mitgliedern von HotellerieSuisse zur Verfügung steht, wurde zum ersten Mal auf Herz und Nieren geprüft. Nur dank den speziell für die Hotelbranche redigierten Deckungsklauseln, wie z.B. der Image- und Marktverlust, war es ohne «wenn und aber» möglich, den Betrieb in der Saison 2018/19 im Bauprovisorium erfolgreich weiterzuführen.

Das von IBC, insbesondere von Ihnen Herr Walch, über Jahre erarbeitete Konzept scheint im Ernstfall stand zu halten:

Bis heute bin ich überzeugt, dass unser einzigartiges und exklusives Konzept für die Mitglieder von HotellerieSuisse das Versprechen «mehr Deckung für weniger Geld» einhält. Wir haben verschiedene Kunden bei Schäden begleitet. Auch im Fall der Stafelalp hat das Konzept überzeugt. Gleichzeitig werde ich mich nicht auf den Lorbeeren ausruhen und das Konzept weiterentwickeln. An Ideen mangelt es nicht. Diese sind in Bearbeitung, aber noch nicht spruchreif.

Mindestens eine Idee?
Ich mache keine leeren Versprechungen. Lassen Sie mir etwas Zeit. Sie werden von mir hören, wenn es soweit ist.

Was sind in solchen Schadenfällen die grössten Herausforderungen?
Die im Vorfeld zusammen mit dem Kunden durchgeführte Erhebung des korrekten Wertes der versicherten Sachen ist eine grosse Hilfe, denn dies schaltet unnötige Diskussionen von Beginn weg aus.
In einem solchen Schadenfall sind bei den Kunden viele Emotionen und häufig eine gewisse Leere vorhanden. Das ist der Moment, in dem wir mit dem IBC-Schadenteam beim Kunden die Führung übernehmen, um wichtige Entscheide für den weiteren Verlauf voranzutreiben.

Welchen Vorteil bietet IBC den Mitgliedern von HotellerieSuisse?
IBC hat gemeinsam mit HotellerieSuisse eine All-Risks-Versicherung entwickelt, die es so bisher noch nicht auf dem Markt gab. Sie ist perfekt auf die Bedürfnisse der Hoteliers ausgerichtet und beinhaltet beispielsweise Deckungen, bzw. Leistungen bei Imageverlust, Bettwanzen und Annulationskosten.
Mit dieser All-Risks-Versicherung sparen Hoteliers bis zu 25% an Prämien und erhalten gleichzeitig eine massiv bessere Deckung.

Danke Herr Walch.

www.ibc-broker.com

zurück zur Übersicht