hotelleriesuisse Newsletter 9-2014
Sehr geehrte Damen und Herren
Sämtliche Hoteldaten der Schweiz sind neu an einem Ort konzentriert: www.swisshoteldata.ch. Zu dieser Plattform besitzt bereits jedes Hotelmitglied von hotelleriesuisse ein kostenloses Login. Sämtliche Hotelinformationen sowie Bildmaterial können vom Betrieb selbst verwaltet werden. Das Mitglied verfügt damit über die Datenhoheit, ist dementsprechend aber auch für die Qualität der Daten verantwortlich. Pflegen Sie Ihre Daten auf www.swisshoteldata.ch, da diese als Basis für die Verkaufsaktivitäten auf verschiedenen Plattformen dienen.

hotelleriesuisse hat die Plattform www.swisshotels.com an STC übergeben. swisshotels wird in den kommenden Wochen eine neue Buchungswebseite. Angesichts der mächtigen ausländischen Plattformen wie Booking soll damit eine nationale Alternative im Online-Vertrieb geschaffen werden. Lesen Sie dazu auch den Bericht in der htr hotel revue vom 11. September 2014 «Zwei Portale, ein Ziel» (Teil 1 und Teil 2).

Ihre gepflegten Daten auf swisshoteldata.ch sind die Basis für einen künftigen erfolgreichen Verkauf Ihrer Zimmer auf swisshotels.com und anderen wichtigen Kanälen.

Dr. Christoph Juen
CEO hotelleriesuisse
Bundesgesetz über Zweitwohnungen
Der Ständerat bremst die Hotellerie in ihrem Strukturwandel
hotelleriesuisse, Parahotellerie Schweiz und GastroSuisse bedauern den Entscheid des Ständerates vom 25. September 2014, die Möglichkeit zu unterbinden, ein Hotel in Zweitwohnungen umzunutzen, wenn der Betrieb nicht mehr wirtschaftlich weitergeführt werden kann. Mit der Streichung von Artikel 9, Absatz 2 des Bundesgesetzes über Zweitwohnungen bremst der Ständerat den notwendigen Strukturwandel im Hotelsektor.
 weiterlesen
Jubiläumsfeier Schulhotels
50 Jahre Schulhotel und 40 Jahre eidgenössische Anerkennung des Berufs Hotelfachfrau/-mann
Vor 50 Jahren wurde das erste Schulhotel von hotelleriesuisse in Davos eröffnet. Seither leisten diese besonderen Berufsfachschulen einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des hohen Qualitätsstandards der beruflichen Ausbildung im Hotellerie- und Restaurationsbereich. Das Jubiläum wurde am 19. September 2014 in Bern mit rund 130 Gästen gefeiert.
 weiterlesen
SwissSkills Bern 2014
Glanzvolle Premiere für die ersten gemeinsamen Schweizer Berufsmeisterschaften
Fünf Tage, 70 Meisterschaften, 1000 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer und über 155 000 begeisterte Besucherinnen und Besucher – mit den SwissSkills Bern 2014 erhielt die Berufslehre eine Präsentationsplattform in völlig neuer Dimension.
 weiterlesen
Neue Gäste gewinnen mit Cumulus Extra
Exklusive Werbeplattform für Mitglieder
Dank der Zusammenarbeit zwischen hotelleriesuisse und der Migros erhalten Sie als Mitglied die Möglichkeit, Ihr Hotel kostenlos mit einem exklusiven Sonderangebot bei rund 2.8 Millionen Cumulus-Kunden zu präsentieren. Die Ausschreibung für die Sommer-Aktion 2015 wurde am Dienstag, 23. September 2014 per Mail an die Mitglieder von hotelleriesuisse verschickt. Nutzen Sie die Gelegenheit, um bei dieser kostenlosen Werbeaktion mitzumachen und melden Sie sich noch heute an. Fragen zur Aktion nehmen wir gerne unter partner@hotelleriesuisse.ch entgegen.
Aktuelle Vernehmlassungen
Cassis-de-Dijon-Prinzip und Geldspielgesetz
hotelleriesuisse lehnt die Parlamentarische Initiative, welche eine Ausnahme der Lebensmittel vom Cassis-de-Dijon-Prinzip verlangt, ab und steht auch dem Entwurf des Bundesgesetzes über Geldspiele kritisch gegenüber.
 weiterlesen
Affiliate Schools
Bildungspartnerschaft mit GATE in Nepal
CEO Christoph Juen und Ueli Schneider, Leiter Bildung bei hotelleriesuisse, haben am Montag, 15. September 2014 mit der Global Academy of Tourism & Hospitality Education GATE den Vertrag auf Zusammenarbeit im Rahmen einer Affiliate School unterzeichnet. GATE, deren Gründer und CEO Khem Raj Lakai die Ausbildung an der SSTH Passugg genossen hat und dessen Verbindungen zur Schweiz mannigfaltig und eng sind, wurde zuvor nach strengen Ausbildungsstandards auditiert. Die Hotelfachschule in Kathmandu bietet Ausbildungen auf verschiedenen Stufen an, welche mit der Lehrlings- und der Höheren Fachschulausbildung in der Schweiz vergleichbar sind. hotelleriesuisse pflegt seit über 20 Jahren eine solche Partnerschaft mit der Hotelfachschule ICHM in Adelaide und will dieses Netzwerk an Affiliate Schools in den nächsten Jahren sorgfältig ausbauen.
 weiterlesen
Schweizerische Schule für Touristik und Hotellerie (SSTH)
«Never say no!»
«Sagt niemals nie!» Diesen simplen Satz, der in der Realität oft schwer umzusetzen ist, werden die Studierenden an der Swiss School of Tourism and Hospitality SSTH AG in Passugg nicht so schnell vergessen. Denn einprägsamer als aus berufenem Munde von André Salamin, General Manager des Arosa Kulm Hotel & Alpin Spa und Guestspeaker am SSTH Career Day, hätte dieses Credo nicht vermittelt werden können. Es gibt nie ein Nein für einen Gast, auch wenn er noch so einen speziellen Wunsch äussert. Am Anfang jedes Karrieresprungs in die Hotellerie steht diese Haltung, das bedingungslose Ja zur Dienstleistungsbereitschaft.
 weiterlesen
Branchenumfrage zur Lage der Hotellerie
Hoteliers blicken verhalten zuversichtlich in die Zukunft
Die Hotellerie schätzt das laufende Jahr im Vergleich zum Vorjahr verhalten optimistisch ein. Das zweite Halbjahr dürfte wohl ähnlich abschneiden wie jenes im letzten Jahr. Dies geht aus einer Umfrage unter Hoteliers hervor, die hotelleriesuisse zwei bis drei Mal pro Jahr durchführt. Die Resultate geben den Eindruck der Direktbetroffenen wieder und ergänzen dadurch offizielle Prognosedaten und Analysen auf wertvolle Art und Weise.
 weiterlesen
SapoCycle – Ein Sammel- und Recycling-Projekt von Seifen aus der Hotellerie
Soap for Hope
Neben Energie, Wasser und Nahrungsmittel führen auch Seifen in den Gästezimmern zu einem grossen Verbrauch und einer enormen Abfallmenge. Mit dem Sammel- und Recycling-Projekt von Seife aus der Hotellerie setzt sich eine Schweizer Stiftung für die Wiedereingliederung von Menschen mit geistiger Behinderung, für humanitäre Hilfe in Entwicklungsländern und für die Reduktion der Umweltbelastung ein. Mit Ihrer Teilnahme an der Umfrage unterstützen Sie die Stiftung, ihr Angebot den Bedürfnissen der Hoteliers anzupassen.
 weiterlesen
Preferred Partner: Saviva AG
Unbeschwerter Genuss für Gäste mit Intoleranzen
Die schmackhaften Gourmet Maison Menüs bieten 100 Prozent Sicherheit bis auf den Teller. Sie sind frei von Gluten, Laktose, künstlichen Zusatzstoffen, Konservierungsmitteln und mit dem aha-Gütesiegel ausgezeichnet. Das Sortiment besteht aus neun Fleisch-, Fisch- und Vegigerichten, die gekühlt lange haltbar und schnell in der Mikrowelle zubereitet sind.
 weiterlesen
Petition «Bergregionen: Nicht nur schützen, auch nutzen»
Unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift die wirtschaftliche Entwicklung unserer Berggebiete
Die Petition «Bergregionen: Nicht nur schützen, auch nutzen» spricht sich gegen einen unangemessenen Landschaftsschutz aus, der eine nachhaltige Entwicklung der Bergregionen behindert. Werden auch Sie aktiv und unterstützen Sie die Petition mit Ihrer Unterschrift.
 weiterlesen
L-GAV
Keine Erhöhung der Mindestlöhne 2015
Die Sozialpartner des Landes-Gesamtarbeitsvertrages für das Gastgewerbe haben in den Lohnverhandlungen des letzten Jahres festgelegt, dass die Mindestlöhne per 1. Januar 2015 nicht erhöht werden. Die aktuellen Mindestlöhne gelten also unverändert auch für das Jahr 2015. 
 weiterlesen
Preferred Partner: happy
Sonderangebot für ein einzigartiges Schlaferlebnis
Mit den exklusiven Sonderangeboten für Matratzen und Topper sowie für Duvet und Kissen unterstützt Sie happy dabei, Ihren Gästen einen gesunden und erholsamen Schlaf und einen unvergesslichen Hotelaufenthalt zu bieten.
 weiterlesen
Expertenforum «Input» 2014
Motivierte Mitarbeiter - Zufriedene Gäste
Unter dem Motto «Motivierte Mitarbeiter – Zufriedene Gäste» erfahren Sie am Input 3/2014 am 30. Oktober im Swissôtel Zürich, wie es Ihnen gelingt, durch zeitgemässe Personalführung Ihre Mitarbeitenden so zu führen, dass daraus Wettbewerbsvorteile entstehen.
Programm und Anmeldung
Mitglieder
Neue Mitglieder im September
Wir freuen uns, per 1. September 2014 sieben Hotels, acht Restaurants und vier Unternehmungen als neue Mitglieder begrüssen zu dürfen. Herzlich willkommen bei hotelleriesuisse!
Neue Mitglieder
Bilder: hotelleriesuisse, Schweiz Tourismus/Roland Gerth
© 2014 hotelleriesuisse. Alle Rechte vorbehalten. hotelleriesuisse