hotelleriesuisse Newsletter 6-2012
Newsletter als PDF
Sehr geehrte Damen und Herren
Um eine Sinfonie zum Klingen zu bringen, braucht es bekanntlich ein ganzes Orchester. Gleiches gilt auch für hotelleriesuisse: Der Verband kann auf rund 3000 Mitglieder zählen, die sich täglich mit viel Engagement und Herzblut für einen wettbewerbsfähigen Schweizer Tourismus einsetzen. Umso mehr freuen wir uns, wenn unser Ensemble Verstärkung erhält. Ab sofort publizieren wir deshalb diejenigen Hotel- und Restaurationsbetriebe auf unserer Website, welche neu zur hotelleriesuisse-Familie gestossen sind. Übrigens – unser Verband darf in diesem Jahr sein 130-jähriges Bestehen feiern. Wir tun dies nicht mit Pauken und Trompeten, sondern mit einer ganz besonderen Zeitreise, die uns zurück zu unseren Wurzeln führt. Lassen Sie sich überraschen!

Freundliche Grüsse

Dr. Christoph Juen
CEO hotelleriesuisse
Mitgliederservice
Neue Mitglieder im Juni
Wir freuen uns, per 1. Juni fünf Hotels und vier Restaurants als neue Mitglieder begrüssen zu dürfen. Herzlich willkommen bei hotelleriesuisse!
Neue Mitglieder
Schweizer Hotelklassifikation 2011-2015
Erfolgsmodell Swiss Lodge
Im Rahmen der Schweizer Hotelklassifikation 2011-2015 erweist sich die neu geschaffene Marke Swiss Lodge als Erfolgsmodell. Bereits haben sich 62 der besuchten Häuser zur Neu-Positionierung Swiss Lodge bekannt und so ihre Stellung im Markt bezogen.
 weiterlesen
Zweitwohnungsinitiative
Umsetzung mit Augenmass
Der Verordnungsentwurf zur Umsetzung der Zweitwohnungsinitiative ist aus Sicht von hotelleriesuisse zielführend. Der Bau neuer Zweitwohnungen für eine wirtschaftliche touristische Nutzung soll weiterhin erlaubt sein. Eine Nachbesserung der Verordnung fordert hotelleriesuisse unter anderem bei der Umnutzung von Hotelbetrieben in Zweitwohnungen.
 weiterlesen
Gastfreundlichkeit
Award «Freundlichstes Hotel der Schweiz»
Gastfreundlichkeit ist für die Schweiz von höchster touristischer Relevanz. Schweiz Tourismus und hotelleriesuisse haben deshalb gemeinsam mit weiteren Partnern den Award «Freundlichstes Hotel der Schweiz» lanciert.
 weiterlesen
Urheberrecht und Gebühren
Nutzung von urheberrechtlich geschützten Werken
Für die öffentliche Nutzung von urheberrechtlich geschützten Werken muss ein Hotelier Gebühren entrichten. Diese werden durch Verwertungsgesellschaften eingezogen. Die Rechtsberatung bietet einen Überblick über Tarife und Kontakte.
 weiterlesen
NDS HF Hotelmanagement
Freie Plätze für angehende Unternehmer
Sichern Sie sich oder Ihren Mitarbeitenden weiteren Erfolg mit einem Studienplatz im NDS HF Hotelmanagement von hotelleriesuisse. Das Nachdiplomstudium für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus hat für den nächsten Zyklus noch ein paar freie Plätze frei. Eine Infoveranstaltung findet am 8. August 2012 im Hotel Storchen Zürich statt.
Forschung & Innovation
Ihre Meinung zum Jahrbuch der Schweizer Hotellerie 2012
Das Jahrbuch der Schweizer Hotellerie 2012 bietet wichtige Erkenntnisse aus Theorie und Hotelpraxis und greift innovative Lösungsansätze für eine qualitative Entwicklung der Schweizer Beherbergungswirtschaft auf. Gerne nehmen wir in unserer kurzen Umfrage Ihre Rückmeldungen und Bedürfnisse betreffend Themenwahl auf. Ihre Meinung ist uns wichtig.
 weiterlesen
Preferred Partner: IBC Insurance Broking and Consulting SA
Neue Haftpflichtsituation beim Verleih von Fahrrädern
Ein Parlamentsbeschluss ändert die Haftpflicht-Situation für Fahrradfahrer in der Schweiz. Vermieten Sie Fahrräder oder lehnen Sie Fahrräder aus? Das Silverpack von IBC beinhaltet den zusätzlichen Versicherungsschutz automatisch.
 weiterlesen
Preferred Partner: Mirus Software AG
Jetzt auf Mirus SaaS wechseln
Mit Mirus SaaS nutzen Sie die Mirus Programme mit der bestmöglichen Technologie. Transparente Kosten sowie die Freiheit, von jedem Standort auf Ihre Daten zugreifen zu können, geben Ihnen den nötigen Spielraum, damit Sie sich voll und ganz um Ihre Gäste kümmern können.
 weiterlesen
Preferred Partner: Swisscom (Schweiz) AG
Mehr Service, weniger Investitionen
Was tun, wenn die Telefonanlage des Hotels ihren Zenit erreicht hat? Diese Frage stellte sich auch Michael Lischer vom Swiss Holiday Park in Morschach. Er hat sich für eine Mietlösung entschieden. Das spart Aufwand und schützt vor Investitionsrisiken.
 weiterlesen
© 2014 hotelleriesuisse. Alle Rechte vorbehalten. hotelleriesuisse