hotelleriesuisse Newsletter 2-2014
Sehr geehrte Damen und Herren
Mit grossem Bedauern haben wir das Ja zur Masseneinwanderungs-Initiative am 9. Februar 2014 zur Kenntnis genommen. Trotz Ernüchterung gilt es nun aber nach Vorne zu schauen und den Schaden für unsere Branche möglichst gering zu halten. Der Ball liegt jetzt bei der Politik. Der Bundesrat ist in der Pflicht, den Inhalt der Initiative wirtschaftsgerecht umzusetzen und Diskriminierungen zu vermeiden – eine grosse Herausforderung. Wir wollen ihn dabei bestmöglich unterstützen und verfolgen deshalb das Ziel, in den relevanten Arbeitsgruppen auf nationaler Ebene vertreten  zu sein. Mit einem Anteil von rund einem Drittel an ausländischen Arbeitskräften aus der EU ist es unsere zentrale Aufgabe, die Bedürfnisse unserer Branche an vorderster Front zu vertreten. Oberstes Ziel muss sein, die Rekrutierung von Fachkräften aller Stufen nach wie vor zeitgerecht und so einfach wie möglich zu gestalten und den bürokratischen sowie finanziellen Aufwand möglichst gering zu halten.

Guglielmo L. Brentel
Präsident hotelleriesuisse
Jahresmedienkonferenz Schweiz Tourismus / hotelleriesuisse
Neue Impulse für die Schweizer Hotellerie
Die Schweizer Hotellerie kann im Jahr 2013 eine erfreuliche Zunahme der Übernachtungen ausweisen – ein Trend, der sich im laufenden Jahr weiter fortsetzen dürfte. Das Rentabilitätsproblem allerdings bleibt – der Preisdruck ist weiterhin hoch und das Kostenumfeld belastend. Um einen nachhaltigen Strukturwandel zu gewährleisten, braucht die Branche eine klare Rollenverteilung und neue Impulse. Ein erfreuliches Signal ist der Entwurf des Bundesgesetzes über Zweitwohnungen, wie er vom Bundesrat verabschiedet wurde.
 weiterlesen
Botschaft zur Umsetzung der Zweitwohnungsinitiative
Bundesrat beweist Augenmass
Der Bundesrat hat am 19. Februar seine Botschaft zum Zweitwohnungsgesetz zuhanden des Parlaments verabschiedet. Es ist ihm gelungen, den Volkswillen mit Respekt gegenüber den unterschiedlichsten Ansprüchen, auch denjenigen der Hotellerie, umzusetzen.
 weiterlesen
ITB 5. - 9. März 2014
Besuchen Sie hotelleriesuisse an der ITB
Besuchen Sie hotelleriesuisse an der diesjährigen ITB vom 5. bis 9. März. Sie finden uns am Stand von Schweiz Tourismus in der Halle 101. Geniessen Sie mit uns schöne Aussichten und versuchen Sie Ihr Glück an unserem Wettbewerb. Tolle Preise erwarten Sie. Mehr dazu ab dem 5. März auf www.swisshotels.com. Wir freuen uns auf Sie!
Zum Hallenplan
Abstimmung vom 18. Mai 2014
Nein zur Mindestlohninitiative
Die Mindestlohninitiative gefährdet die Berufsausbildungen der Branche und schafft falsche Anreize. Dazu kommen viele weitere problematische Punkte wie ein staatlich diktierter Mindestlohn, der nicht mehr wie bis anhin durch die Sozialpartner festgelegt wird, welche die Gegebenheiten der Branche bestens kennen.
 weiterlesen
MILESTONE 2014
Neues zum MILESTONE
Der MILESTONE gilt als renommiertester Innovationspreis der Schweizer Tourismusbranche. Das ist Motivation genug, ihn von Zeit zu Zeit einer Frischkur zu unterziehen. An der bewährten Gesamtkonzeption ändert sich beim MILESTONE Tourismuspreis Schweiz 2014 nichts. Erfolgt sind jedoch Anpassungen und Optimierungen.
Weitere Informationen
Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Der Arbeitsinspektor kommt … Was nun?
Beherbergungsbetriebe werden von kantonalen Arbeitsinspektoren stichprobehalber besucht und auf die Einhaltung der Arbeitssicherheits- und Gesundheitsvorschriften geprüft. Mitglieder von hotelleriesuisse, die an einem Audit im Bereich Arbeitssicherheit interessiert sind, profitieren von einem Vorzugsangebot.
 weiterlesen
Online Marketing-Handbuch
Überblick und Hilfestellung zu den Werkzeugen des Online Marketings
Facebook, Twitter, Newsletter, Blogs, mobile Webseiten, Bewertungsplattformen, Social Media, Conversions, Analytics: Die zahlreichen Online Marketing-Möglichkeiten erschweren es dem Hotelier, den Überblick zu bewahren. Was funktioniert wie, was bringt Ertrag, über welchen Kanal und mit wie viel Aufwand erreicht man eine bestimmte Zielgruppe? Dies einige der Fragen, denen das Online Marketing-Handbuch nachgeht.
 weiterlesen
Befreiung von der CO2-Abgabe auf Heizöl und Erdgas
Hotels sparen wertvolles Geld dank Energieeffizienz
Am 1. Januar 2014 ist die CO2-Abgabe auf Heizöl und Erdgas auf 60 Franken erhöht worden. Verpflichten Sie sich zu Energieeffizienz-Massnahmen und lassen Sie sich dadurch von der CO2-Abgabe befreien.
 weiterlesen
Expertenforum «Input» 2014
Revenue Management 3.0 Big Data
Erfahren Sie am Input 1/2014 am 8. Mai im Hotel Schweizerhof, Luzern, was Revenue Management 3.0 und Big Data für Ihren Betrieb bedeuten und welche Möglichkeiten sie Ihnen bieten.
Programm und Anmeldung
Mitglieder
Neue Mitglieder im Februar
Wir freuen uns, per 1. Februar 2014 sieben Hotels, drei Restaurants und eine Unternehmung als neue Mitglieder begrüssen zu dürfen. Herzlich willkommen bei hotelleriesuisse!
Neue Mitglieder
Preferred Partner: BKW Energie AG
Unsere Lösung für Ihre CO2-Abgabe
Ab 1. Januar 2014 wurde die CO2-Abgabe auf fossile Brennstoffe von 36 auf 60 Franken pro Tonne CO2 erhöht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Abgabe reduzieren können.
 weiterlesen
Preferred Partner: IBC
25 Prozent Prämien gespart und den Durchblick gewonnen – Interview mit Martin Perren, Unique Hotel Post, Zermatt
Das mehrfach ausgezeichnete Unique Hotel Post in Zermatt arbeitet seit mehreren Jahren mit unserem Preferred Partner, der Firma IBC Insurance Broking and Consulting SA, zusammen. Mit seinen verschiedenen Restaurations- und Barbetrieben unter einem Dach, hat das Hotel Post in IBC den idealen Partner in den Bereichen Risk Management und Versicherungen gefunden.
 weiterlesen
Preferred Partner: Rebag Data AG
protel Survey - Werkzeug für Online-Gästebefragungen
protel Survey ist ein webbasiertes Gästebefragungstool für individuelle Online-Umfragen. Mit protel Survey sind Gästeumfragen schnell vorbereitet, einfach durchgeführt und übersichtlich ausgewertet.
 weiterlesen
Moodbild: Schweiz Tourismus/Christian Perret
© 2014 hotelleriesuisse. Alle Rechte vorbehalten. hotelleriesuisse