Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

22 frisch diplomierte Hotelmanager/innen NDS HF

01.07.2019

Am 22. Juni 2019 konnten die 22 Absolventinnen und Absolventen des Nachdiplomstudiums HF Hotelmanagement ihr Diplom in Empfang nehmen. Nach den anderthalbjährigen Studien, der Erstellung einer Diplom- und Projektarbeit und dem erfolgreichen Bestehen der drei Modul-Prüfungen tragen sie den in der Branche einzigartigen und geschützten Titel «Dipl. Hotelmanagerin/Hotelmanager NDS HF».

Die 22 Absolventinnen und Absolventen des Nachdiplomstudiums HF Hotelmanagement konnten letzten Samstag im Rathaus zum Äusseren Stand in Bern ihr Diplom in Empfang nehmen. Die diplomierten Hotelmanagerinnen und -manager NDS HF haben sich im vierteiligen Studiengang neben umfassenden ökonomischen Kenntnissen und unternehmerischen Methoden ein grosses Beziehungsnetz erworben und sind nun in der Lage, ein Unternehmen erfolgreich zu führen. Dr. Ueli Schneider, Leiter Bildung bei hotelleriesuisse, eröffnete in seiner Begrüssungsrede die Diplomfeier. Er machte deutlich welch wichtige Rolle die Diplomandinnen und Diplomanden als Führungsverantwortliche haben. Er zeigte zudem auf, dass die Führung in der Hotellerie das Ruder nicht aus den Händen geben darf, denn so wird man nicht zurückgetrieben. Als Diplomredner zeigte Cédrig Schlosser, CEO / Inhaber, Agentur Esports & Gaming auf, wie sich dieser Markt rasant entwickelt und bereits heute eine weltweit enorm grosse Community hat. Dabei geht er auch auf die Möglichkeiten und die Bedeutung dieses Wachstumsmarkts für unsere Branche ein. Gemeinsam mit dem Kursleiter Roland Gasche, vergab Christoph Rohn im Anschluss die Diplome an die Absolventinnen und Absolventen des Zyklus 44.

Auch dieses Jahr verlieh die Stiftung Hans Schellenberg der Nachfolgevereinigung VDH den mit 2800 Franken dotierten Preis für die beste Diplomarbeit. Theresia Sokoll, Leiterin Gastronomie, aarReha Schinznach in Schinznach Bad, hat die Jury mit ihrer Leistung zum Thema „Resilienz-Förderung für Hotellerie-Mitarbeiter im Gesundheitswesen - Ansätze zu einem besseren Umgang mit Stress am Arbeitsplatz" überzeugt. Den HOTELA Spezialpreis für den besten NDS Abschluss erhielt Nadine Chantal Aubry, Rooms Division Manager, The Dolder Grand in Zürich. Sie erzielte aus drei Modulprüfungen und ihrer Diplomarbeit mit 5.67 den besten Notendurchschnitt der 22 Absolvierenden.

Absolventen
Aubry Nadine Chantal, Brugger Severin, Caglar Berkan, Dietrich Simon, Eisele-Willmann Verena, Gfeller Markus, Josi Roman, Kalina Martin, KnaakEva-Marie, Oberson Sandra, Olimpio Bernardo Paulo Jorge, Palumbo Vincenzo Gioele, Pernet Marcel Emil, Petzke Torsten, Schneider Johannes, Sokoll Theresia, Uehlinger Lukas, Uludag Valentina, Vanherck Ben Theo, Vogel Andi, Woitaske Florian, Wolbert Markus

Informationen zum Nachdiplomstudiengang HF Hotelmanagement
1967 startete der erste Kurs des «Unternehmerseminars des Schweizer Hotelier-Vereins» (US). Unter den Teilnehmenden der ersten Stunde findet man bekannte Namen wie Hans C. Leu, Annelise Leu, Eugen Hangartner, Franz Dietrich, Milo Pfister, Balz Theus, Engelbert Fringer, Hans Herwig, usw. Inzwischen haben rund 1500 Absolventinnen und Absolventen an ihrer eigenen Erfolgsgeschichte geschrieben. Nach wie vor erfreut sich das Nachdiplomstudium HF Hotelmanagement sehr grosser Beliebtheit und geniesst in unserer Branche einen hervorragenden Ruf. Viele erfolgreiche Führungskräfte zeugen von dieser sehr praxisnahen, modernen, anspruchsvollen und wirksamen Hotel Managementausbildung.