Ihre Browserversion ist veraltet und wird nicht länger unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Der Arbeitsinspektor kommt … Was nun?

27.02.2014

Beherbergungsbetriebe werden von kantonalen Arbeitsinspektoren stichprobehalber besucht und auf die Einhaltung der Arbeitssicherheits- und Gesundheitsvorschriften geprüft. Mitglieder von hotelleriesuisse, die an einem Audit im Bereich Arbeitssicherheit interessiert sind, profitieren von einem Vorzugsangebot.

Die Vorschriften zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz sind in verschiedenen Gesetzen verankert. Dennoch ist jeder Betrieb verpflichtet, alle diese Bestimmungen umzusetzen – wobei die Verantwortung beim Arbeitgeber liegt.

Viele Beherbergungsbetriebe haben sich der Branchenlösung Arbeitssicherheit im Gastgewebe angeschlossen. Mit der Ausbildung zur Kontaktperson für Arbeitssicherheit (KOPAS) können dank dem eintägigen Kurs und der Betriebsanleitung (gelber Ordner) die gesetzlichen Pflichten wahrgenommen werden.

Da bei der Umsetzung der Arbeitssicherheit Fragen oder Unsicherheiten auftauchen können, besteht die Möglichkeit, den Betrieb mit einem Sicherheitsaudit auf die Korrektheit der Umsetzung durch einen Sicherheitsfachmann überprüfen zu lassen. hotelleriesuisse und die weiteren Trägerverbände beteiligen sich dabei mit 250 Franken an den Kosten.

zurück zur Übersicht